Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Internationale Gesundheitssysteme

Länderübergreifend kompetent im Gesundheitswesen

Wie wird die Gesundheitsversorgung in anderen Ländern organisiert?

Die Internationalisierung verändert das Gesundheitswesen und fordert von vielen Akteuren einen Blick über die Grenzen, um erfolgreich zu agieren. Weltweit, vor allem aber in der Europäischen Union, geht es darum, Versorgungs- und Finanzierungsleistungen staatenübergreifend abzustimmen und anzugleichen.

Dieser Zertifikatskurs vermittelt Ihnen einen kompetenten Blick über den Tellerrand des deutschen Gesundheitssystems hinaus. Idealtypisch werden Sie vertraut gemacht mit den Gesundheitssystemen in Großbritannien, den USA, Frankreich und Singapur. Ihnen sind die unterschiedlichen wissenschaftlichen Herangehensweisen, die konkreten politischen Prozesse sowie aktuelle Trends und Reformansätze bekannt. Mit diesem Wissen sind Sie in der Lage, für verschiedeneGesundheitssysteme Strukturmerkmale herauszuarbeiten.

Sie befassen sich übergreifend mit der globalen Gesundheitsversorgung: Aufbau, Ziele und Arbeitsweise von WHO und OECD sind Ihnen vertraut. Zudem sind Sie sicher im Umgang mit den umfangreichen Informationsquellen und können gezielt recherchieren.

Auch der Marktzugang für Arzneimittel wird betrachtet: Sie wissen welche Zulassungskriterien jeweils über die Erstattung von Medikamenten entscheiden. Zudem kennen Sie aktuelle Standpunkte, auf denen maßgebliche Institutionen ihre Verordnungen ableiten.

Inhalte sind u. a.:

  • Marktstrukturen und Funktionsmechanismen der Gesundheitswirtschaft
  • internationale Finanzierungsverfahren und Steuerungsmechanismen
  • Reformanalyse und Weiterentwicklung von Gesundheitssystemen
  • Gesundheitssysteme von Frankreich, den USA und Singapur im Vergleich
  • globale Aspekte der Gesundheitsversorgung mit Aufgaben und Strukturen der World Health Organization (WHO) und der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)
  • internationale Aspekte zur Kostenerstattung bei Arzneimitteln und Medizinprodukten

Interessant für:

Der Kurs Internationale Gesundheitssysteme ist ideal für

  • Personen, die sich mit nationalen und internationalen Gesundheitssystemen auseinandersetzen,
  • Mitarbeiter international agierender Unternehmen der Gesundheitswirtschaft (Hersteller, Distributoren und Dienstleister),
  • Führungskräfte und Mitarbeiter aus Pharmaunternehmen und Unternehmen der Medizintechnik, die sich mit internationalen Fragestellungen beschäftigen,
  • Führungskräfte aus Krankenkassen und Verbänden, die mit internationalen Gesundheitssystemen zu tun haben.

Internationale Gesundheitssysteme im Überblick

ZFU-Zulassungsnummer 154513c  
Kursdauer 3 Monate (kostenlose Verlängerung um 6 Wochen)  
Studienmaterial 3 Studienhefte  
Prüfung 1 Fallaufgabe  
Vergabe des Zertifikats bei erfolgreicher Bearbeitung der Fallaufgabe  
Teilnahmevoraussetzung Für den Zertifikatskurs Internationale Gesundheitssysteme sind Vorkenntnisse im Bereich Gesundheitswirtschaft wünschenswert.  
Kursgebühr Ohne Seminar: 163,- Euro/Monat = 489,- Euro/gesamter Zertifikatskurs  
Credit Points 4 (Anrechenbar auf Studiengänge bei inhaltlicher Übereinstimmung)  

Für die Teilnahme können 20 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

Prof. Dr. rer. pol. Mirella Cacace

Studium der Volkswirtschaft mit Schwerpunkt Gesundheits- und Umweltmanagement. 2010 Promotion im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Seit 2016 Professorin für Gesundheitsökonomie insbesondere internationale Gesundheitssysteme. Ihr Forschungsinteresse gilt dem US-amerikanischen Versicherungssystem sowie Managed Care.

Mehr zu Prof. Dr. Mirella Cacace

Interessieren Sie sich auch für:

Unser kostenloses Studienprogramm können Sie hier bestellen:

Unsere Prüfungsstandorte