Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Kommunikation im Gesundheitswesen

Führen Sie in Zukunft souveräne und konstruktive Gespräche

Kommunikation und soziale Kompetenzen sind die zentralen Themen in sozialen Berufen.

Konstruktive Kommunikation kann ungeahnte Energien freisetzen und ist erlernbar. Ein guter Kommunikationsfluss ist der Erfolgsfaktor, um beste Ergebnisse z. B. in Therapie und Diagnostik zu erzielen.

In dem Kurs werden Ihnen unterschiedliche kommunikative Herausforderungen vermittelt, die es dabei zu reflektieren gilt:

  • Wie wirke ich auf andere? (Selbstbild)
  • Wie sehen mich die anderen? (Fremdbild)
  • Wie sehr stelle ich mich auf meinen Gesprächspartner ein? (Stilflexibilität).

Hier ist die Weiterentwicklung von „Soft Skills“ für eine typengerechte Kommunikation mit unterschiedlichen Persönlichkeiten gefordert. Diese werden Sie im Kurs anhand von vielfältigen Praxisbeispielen erlernen und außerdem das eigene kommunikative Verhalten mithilfe von Selbsttests analysieren. Dabei wird den Besonderheiten im medizinisch sozialen Bereich, insbesondere der Kommunikation zwischen Stakeholdern, verschiedenen Professionen und Hierarchieebenen, Rechnung getragen.

Inhalte sind u. a.:

  • Methoden der Problemlösung und Entscheidungsfindung
  • Vorgehensweisen zur Optimierung von Führungs- und Gesprächssituationen
  • interne/externe Kommunikation
  • Modell „Verhaltensstile“ zur typengerechten und motivierenden Kommunikation, zur Reflexion des eigenen Kommunikationsstils und Verdeutlichung von Legitimierungen
  • Ursachen von Kommunikationsstörungen
  • konstruktiver Umgang mit Konfliktsituationen

Interessant für:

Der Kurs Kommunikation im Gesundheitswesen ist ideal z. B. für

  • Personen, die beruflich viel sprechen und souverän kommunizieren müssen, z. B. Dozenten, Fach- und Führungskräfte, Pädagogen, Therapeuten, Psychologen, Ärzte, Personalverantwortliche und andere Geschäftsleute,
  • Personen, die Kommunikationsprozesse bewusst wahrnehmen und gestalten möchten,
  • Personen, die neugierig sind und alle Möglichkeiten der zwischenmenschlichen Kommunikation ausschöpfen möchten, um in jeder Situation souverän und authentisch zu sein.

Kommunikation im Gesundheitswesen im Überblick

ZFU-Zulassungsnummer 133305c  
Kursdauer 7 Monate (kostenlose Verlängerung um 3,5 Monate)  
Studienmaterial 7 Studienhefte  
Präsenzdauer und -ort 2-tägiges Abschlussseminar (Bremen)  
Prüfung 3 Fallaufgaben  
Vergabe des Zertifikats bei erfolgreicher Bearbeitung der Fallaufgaben +Teilnahme am Abschlussseminar  
Teilnahmevoraussetzungen Für den Zertifikatskurs Kommunikation im Gesundheitswesen sind Vorkenntnisse nicht zwingend notwendig. Eine gewisse Freunde am Trainieren, Hören, Spüren und auch zum Experimentieren mit Kommunikation ist indes von Vorteil.  
Kursgebühr 177,- Euro/Monat = 1.239,- Euro/gesamter Zertifikatskurs  
Credit Points 10 (Anrechenbar auf Studiengänge bei inhaltlicher Übereinstimmung)  

Für die Teilnahme können 30 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

Ihre Kursleiterin: Prof. Dr. phil. Lena Kluge

Studierte Psychologie an der Universität Chemnitz und an der Universität Trier. Promovierte an der Universität Hamburg im Bereich Motivationspsychologie. Dort arbeitete sie als Dozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin. Im Anschluss sammelte sie Erfahrung als Führungskraft im Bereich Personalmanagement. Seit 2015 arbeitet sie als Universitätslektorin an der Universität Bremen und ist selbstständige Beraterin.

Mehr zu Prof. Dr. Lena Kluge

Unser kostenloses Studienprogramm können Sie hier bestellen:

Unsere Prüfungsstandorte