Zurück

APOLLON bewegt


Ethik im Gesundheitswesen

Existenzielle Fragen fundiert beurteilen

60 CME-Punkte für Ärzte, Zahnärzte und Psychologen

In der Medizin stellen sich immer wieder ethische Fragen, die geklärt werden müssen. Der Kostendruck und der Zwang zur Wirtschaftlichkeit tragen ihren Teil dazu bei.

 

Um Wertkonflikte ethisch abzuwägen und kritische Situationen konstruktiv zu klären sowie auch die Angebotsqualität aus Sicht der Patient/-innen zu sichern, ist ein Verständnis ethischer Theorien eine wesentliche Voraussetzung.

Auf Basis ethischer Grundlagen lernen Sie, wie komplexe Fragestellungen im Gesundheitswesen zu verstehen sind und können dafür Lösungsansätze entwickeln. Durch die Perspektive auf das Gesundheitswesen als sozialstaatliches Arrangement können Sie seine ethischen, rechtlichen und ökonomischen Aspekte aufeinander beziehen. So können Sie u. a. Ziele und Leitbilder kompetent erarbeiten.

Am Ende des Kurses können Sie differenziert und fundiert Stellung zu Wertkonflikten zwischen ökonomischen Zwängen und moralischen Grundwerten beziehen.

Inhalte sind u. a.:

  • zentrale Grundbegriffe aus der Terminologie der philosophischen Ethik und die bedeutendsten Ansätze der modernen Wirtschaftsethik
  • zentrale Aussagen spezieller Wirtschaftsethiken und Bearbeitung praktischer wirtschaftsethischer Fragestellungen
  • Überblick über den aktuellen Diskussionsstand in der Medizinethik
  • ethische Konzepte der Arzt-Patienten-Beziehung
  • Lösungswege für ausgewählte aktuelle ethische Fragestellungen im Gesundheitswesen
  • Entscheidungsfindung bei neuen Behandlungsmethoden und Forschungsergebnissen
  • ethische Konflikte in verschiedenen medizinischen Bereichen 

Interessant für:

Der Kurs Ethik im Gesundheitswesen ist ideal für Personen, die sich mit ethischen Fragestellungen im Gesundheitswesen auseinandersetzen möchten, z. B.

  • Ärzte, Zahnärzte und Psychologen bzw. alle, für die CME-Punkte interessant sind, sie erhalten zusätzlich zum Zertifikat 60 CME-Punkte Mitarbeiter in klinischen Ethik-Komitees,
  • Pflegepersonal,
  • Therapeuten,
  • Pharmazeuten,
  • Mitarbeiter von Krankenkassen.

Anschaulich und methodisch vielfältig erklärt

Die Inhalte werden Ihnen durch didaktisch gestaltete Studienhefte vermittelt. Unsere Lehrenden begleiten Sie dabei.

Die Studienhefte stehen Ihnen so zur Verfügung, wie Sie am besten lernen können: Als gedrucktes Heft, das Sie nach Hause geschickt bekommen, und teilweise auch in diversen digitalen Formaten. Über Ihre Lernplattform können Sie die Studienhefte bequem als PDF herunterladen, manche auch in allen gängigen E-Book-Formaten oder sogar mit Audiofunktion.

Fahren Sie mit der Maus über ein Icon, um mehr zu den Formaten zu erfahren.

Ethik im Gesundheitswesen

ZFU-Zulassungsnummer 133305c  
Kursdauer 3 Monate (kostenlose Verlängerung um 1,5 Monat)  
Studienmaterial 3 Studienhefte / Zugang zum Bundesgesundheitsblatt und zum Literaturpaket "Psychologie" von SpringerLink  
Prüfung 1 Fallaufgabe  
Vergabe des Zertifikats bei erfolgreicher Bearbeitung der Fallaufgabe  
Kursgebühr 163,- Euro/Monat = 489,- Euro/gesamter Zertifikatskurs  
Kursgebühr Online-Variante 151,- Euro/Monat = 453,- Euro/gesamter Zertifikatskurs  
Credit Points 4 (Anrechenbar auf Studiengänge bei inhaltlicher Übereinstimmung)  
  • Inhalte der Studienmaterialien

    Heft 1: Ethiktheorien

    • Grundlagen
    • Die Anfänge der Ethik
    • lmmanuel Kant: das Prinzip der Selbstverantwortung
    • Ansätze moderner Ethik
    • Spezielle Wirtschaftsethiken

     

    Heft 2: Ethik in der Gesundheitswirtschaft

    • Die Grundfragen der Ethik in der Medizin und Gesundheitswirtschaft
    • Aktuelle Fragen der Bioethik
    • Rationierung im Gesundheitswesen
    • Ethikkommissionen

     

    Heft 3: Ethik in der Medizin

    • Grundbegriffe der Ethik
    • Einführung in die Ethik
    • Prinzipienethik
    • Ethik in der Arzt-Patienten-Beziehung
    • Ethik in einzelnen medizinischen Bereichen
    • Ethikberatung in Einrichtungen des Gesundheitswesens

Für die Teilnahme können 20 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

Ihre Kursleiterin: Prof. Dr. P.H. Johanne Pundt MPH

Sozial- und Gesundheitswissenschaftlerin (FU und TU Berlin); wissenschaftliche Tätigkeiten u.a. an der Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften; seit 2009 Dekanin Gesundheitswirtschaft und seit September 2017 Präsidentin an der APOLLON Hochschule.

Mehr zu Prof. Dr. Johanne Pundt

Interessieren Sie sich auch für:

Für diesen Kurs verfügbar: die Online-Variante

Wenn Sie sich für diese Variante entscheiden, erhalten Sie alle Unterlagen ausschliesslich in digitaler Form und verzichten auf die gedruckten Hefte.

Mehr zur Online-Variante