Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Settingorientierte Prävention & Gesundheitsförderung

Nachhaltige Konzepte zielgruppengerecht entwickeln

150 CME-Punkte für Ärzte, Zahnärzte und Psychologen

Das Präventionsgesetz zielt darauf ab, durch eine nachhaltige Zusammenarbeit unterschiedlicher Akteure einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bevölkerung zu nehmen.

Die Bereiche Prävention und Gesundheitsförderung sind heute längst auch in Lebensbereichen außerhalb des Gesundheitswesens angekommen. Diese vielfältigen Lebenswelten (Settings) schaffen den Anlass für Netzwerke und Kooperationen, um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden und das Potenzial an Möglichkeiten optimal zu nutzen.

Dieser Kurs setzt genau hier an und befähigt Sie dazu, settingorientierte Maßnahmen im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung beurteilen zu können und nachhaltige Konzepte zielgruppen- und bedürfnisgerecht zu entwickeln. Durch einen umfangreichen Einblick in motivationale Aspekte sowie die Bedeutung von Netzwerken und Kooperationen, gestalten Sie Projekte der Prävention und Gesundheitsförderung mit Blick auf das Setting und verstehen es diese zu bewerten.

Inhalte sind u. a.:

  • Grenzen und besondere Herausforderungen der Prävention und Gesundheitsförderung
  • Unterschiedliche Setting-Ansätze (Kindergarten, Schule, Betrieb, Städte, Gemeinde etc.)
  • Methoden zur Planung, Umsetzung und Kontrolle von Interventionen in Prävention und Gesundheitsförderung nach dem Setting-Ansatz
  • Theoretische und praktische Hintergründe des Motivationsmanagement für unterschiedliche Zielgruppen
  • Hintergründe, Planung, Umsetzung und Controlling von Kooperationen und Netzwerken (Planung, Umsetzung und Controlling, Analyse und Erhebung von Kooperationspotenzialen, Anbahnung, Schließung und Umsetzung, Kooperations- und Netzwerkkontrolle)
  • Gesundheitsökonomische Evaluation allgemein und bezogen auf Präventionsmaßnahmen

Interessant für:

Der Kurs Settingorientierte Prävention & Gesundheitsförderung ist ideal für

  • Akteure im Bereich Gesundheitswesen (z. B. Krankenkassen), die mit der Aufgabe betraut sind, Präventionsmaßnahmen in unterschiedlichen Settings zu initiieren, zu entwickeln und zu koordinieren.
  • Ärzte, Zahnärzte und Psychologen bzw. alle, für die CME-Punkte interessant sind, sie erhalten zusätzlich zum Zertifikat 150 CME-Punkte
  • Fach- und Führungskräfte, die im Bereich der Schaffung gesunder Lebenswelten aktiv sind/werden
  • Personen, die durch die Vernetzung und Kooperation mit anderen Akteuren im Gesundheitswesen einen Mehrwert für die Gesundheit und die Lebensqualität schaffen möchten.

Weitere Informationen

Probelektion

Settingorientierte Prävention & Gesundheitsförderung im Überblick

ZFU-Zulassungsnummer 148412C  
Kursdauer 3 Monate (kostenlose Verlängerung um 6 Wochen)  
Studienmaterial 5 Studienhefte  
Prüfung 1 Fallaufgabe  
Vergabe des Zertifikats bei erfolgreicher Bearbeitung der Fallaufgabe  
Kursgebühr 213,- Euro/Monat = 639,- Euro/gesamter Zertifikatskurs  
Credit Points 5 (Anrechenbar auf Studiengänge bei inhaltlicher Übereinstimmung)  

Ihr Kursleiterin: Prof. Dr. P.H. Viviane Scherenberg MPH

Studium der Betriebswirtschaft, der Angewandten Gesundheitswissenschaften und Public Health, Promotion in Public Health. Langjährige Marketingberaterin.

Mehr zu Prof. Dr. Scherenberg

Unser kostenloses Studienprogramm können Sie hier bestellen:

Unsere Prüfungsstandorte