Zurück

Stimmen zum Studium


Public Health

Prävention und Gesundheitsförderung auf gesellschaftlicher Ebene organisieren

Public Health hat ein klares Ziel:

Die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen, sie zu fördern und wiederherzustellen. Gerade in europäischen Ländern ist Public Health von zentraler Bedeutung, da hier die Ansprüche an die staatliche Gesundheitsförderung immens sind.

Die Bevölkerung soll verlässlich vor Krankheiten bewahrt werden, Kinder sollen in einer möglichst gesunden Umwelt aufwachsen, Arbeitsplätze sollen sicher und hygienisch sein... Nicht zuletzt gilt es hier, ein niedrigschwelliges Beratungsangebot sicherzustellen.

Der Kurs vermittelt Ihnen ein solides Basiswissen zu Public Health: Sie erhalten einen Überblick über das Arbeitsfeld im Rahmen der Gesundheitswirtschaft und sind mit einzelnen Schwerpunktthemen sowie Methoden vertraut.

Wichtige Kennzahlen und Studien sowie verschiedene Modelle von Gesundheit und Krankheit sind Ihnen bekannt und Sie lernen, diese in die Praxis zu übertragen. Auch erhalten Sie einen Überblick über die gesundheitliche Lage der deutschen Bevölkerung. Sie kennen das Krankheitsspektrum sowie Strukturen und Maßnahmen zu Prävention und Gesundheitsförderung.

Angefangen bei der globalen über die europäische bis hin zur kommunalen Ebene werden Sie mit ausschlaggebenden Institutionen und Programmen mit Bezug zu Gesundheit und Umwelt bekannt gemacht. Zudem erhalten Sie einen differenzierten Einblick in verschiedene Gesundheitssysteme, deren Probleme und mögliche Lösungen.

Um gesundheitspolitische Prozesse besser zu verstehen, analysieren Sie Wirtschaftsinteressen und Fragen der Gesundheit ebenso, wie auch zentrale Maßnahmen, um gesundheitsrelevante Ziele zu erreichen.

Inhalte sind u. a.:

  • Perspektiven, Forschungsansätze und Methoden von Public Health
  • Betrachtung unterschiedlicher Wirtschaftsinteressen und deren Einflüsse auf die Gesundheit und die Gesundheitspolitik
  • Grundlagen sowie Strategien der Gesundheitsförderung und Prävention
  • Gesundheit und Krankheit: Definitionen, soziale Determinanten und lebensstilbedingte Risikofaktoren
  • Chronische Erkrankungen in der Bevölkerung
  • Einführung in die Epidemiologie
  • Gesundheitspolitik: Politische und wirtschaftliche Einflüsse auf das Gesundheitssystem
  • Gesundheitliche Ungleichheiten
  • Gesundheitsberichterstattung und Surveillance im nationalen und internationalen Kontext

Interessant für:

Der Kurs Public Health ist ideal für

  • Mitarbeiter, die bereits in der Gesundheitsversorgung arbeiten, z. B. in Institutionen der gesundheitsbezogenen Wissenschaft und Forschung,
  • Ärzte, Zahnärzte und Psychologen bzw. alle, für die CME-Punkte interessant sind, sie erhalten zusätzlich zum Zertifikat 176 CME-Punkte,
  • Versicherungsmitarbeiter aus der Gesundheits- und Pflegeversicherung,
  • Mitarbeiter von Pharmaunternehmen/Pharma-Außendienst,
  • Projektleiter der Gesundheitsförderung, Pflege und Gesundheitsversorgung,
  • Quereinsteiger im Verwaltungsbereich medizinischer Einrichtungen,
  • Berater,
  • Personen, die ganz allgemein mehr über das Gesundheitswesen, die komplexen Zusammenhänge und gesundheitspolitische Fragestellungen erfahren möchten.

Anschaulich und methodisch vielfältig erklärt

Die Inhalte werden Ihnen durch didaktisch gestaltete Studienhefte vermittelt. Unsere Lehrenden begleiten Sie dabei.

Die Studienhefte stehen Ihnen so zur Verfügung, wie Sie am besten lernen können: Als gedrucktes Heft, das Sie nach Hause geschickt bekommen, und auch in diversen digitalen Formaten. Über Ihre Lernplattform können Sie die Studienhefte bequem als PDF herunterladen, manche auch in allen gängigen E-Book-Formaten oder sogar mit Audiofunktion.

Fahren Sie mit der Maus über ein Icon, um mehr zu den Formaten zu erfahren.

Public Health im Überblick

ZFU-Zulassungsnummer 133305C  
Kursdauer 6 Monate (kostenlose Verlängerung um 3 Monate)  
Studienmaterial 9 Studienhefte / Zugang zum Bundesgesundheitsblatt und u. a. zu den Literaturpaketen "Psychologie" und "Sportwissenschaft" von SpringerLink  
Prüfung 2 Fallaufgaben  
Vergabe des Zertifikats bei erfolgreicher Bearbeitung der Fallaufgaben  
Kursgebühr 198,- Euro/Monat = 1.188,- Euro  
Kursgebühr Online-Variante 185,- Euro/Monat = 1.110,- Euro  
Credit Points 11 (Anrechenbar auf Studiengänge bei inhaltlicher Übereinstimmung)  
  • Inhalte der Studienmaterialien

    Heft 1: Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

     

    Heft 2: Einführung Public Health

    • Public Health in Deutschland
    • Aufgabenfelder von Public Health
    • Bezugswissenschaften von Public Health

     

    Heft 3: Gesundheit und Krankheit

    • Gesundheit und Krankheit
    • Gesundheit und Umwelt
    • Gesundheit, Lebensbedingungen und Gesellschaft
    • Gesundheit, Lebensstil und psychische Gesundheit

     

    Heft 4: Prävention und Gesundheitsförderung

    • Grundlagen der Prävention und Gesundheitsförderung .
    • Prävention und Gesundheitsförderung bei speziellen Zielgruppen und Settings
    • Gesundheitspolitische Aspekte
    • Qualität, Wirksamkeit und Kosteneffektivität von Prävention und Gesundheitsförderung

     

    Heft 5: Chronische Erkrankungen in der Bevölkerung

    • Hintergrund sowie Datenquellen
    • Chronische Erkrankungen: Definition, Verständnis, Entwicklungen und Ursachen
    • Chronische Erkrankungen: Vorstellung ausgewählter Krankheitsbilder
    • Präventionspotenziale erkennen

     

    Heft 6: Einführung in die Epidemiologie

    • Einführung in die Epidemiologie
    • Maße der Erkrankungshäufigkeit
    • Studientypen
    • Fehler und Störgrößen

     

    Heft 7: Gesundheitspolitik

    • Charakteristika der Gesundheitspolitik
    • Kostenträger im deutschen Gesundheitssystem
    • Leistungsanbieter im deutschen Gesundheitssystem
    • Gesundheitspolitik in Deutschland und Europa

     

    Heft 8: Gesundheitliche Ungleichheiten

    • Beschreibung gesundheitlicher Ungleichheit
    • Wirkungen, Einflussfaktoren und Beispiele gesundheitlicher Ungleichheit
    • Erklärungsansätze gesundheitlicher Ungleichheit
    • Lösungsansätze

     

    Heft 9: Gesundheitsberichterstattung im nationalen und internationalen Kontext

    • Grundlagen der Gesundheitsberichterstattung und Surveillance
    • Nationale Gesundheitsberichterstattung
    • Internationale Gesundheitsberichterstattung

Für die Teilnahme können 30 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

Ihre Kursleiterin: Dr. Kristin Sauer

Studierte den Bachelor of Health Physiotherapie und den Master Public Health / Pflegewissenschaften, anschließend promovierte sie an der Universität Bremen im Bereich Public Health. Von 2009-2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am SOCIUM (Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik). Inzwischen als freie Autorin, Dozentin und Beraterin tätig.

 

Für diesen Kurs verfügbar: die Online-Variante

Wenn Sie sich für diese Variante entscheiden, erhalten Sie alle Unterlagen ausschliesslich in digitaler Form und verzichten auf die gedruckten Hefte.

Mehr zur Online-Variante