Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Public Health

Prävention und Gesundheitsförderung auf gesellschaftlicher Ebene organisieren

Public Health hat ein klares Ziel:

Die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen, sie zu fördern und wiederherzustellen. Gerade in europäischen Ländern ist Public Health von zentraler Bedeutung, da hier die Ansprüche an die staatliche Gesundheitsförderung immens sind.

Die Bevölkerung soll verlässlich vor Krankheiten bewahrt werden, Kinder sollen in einer möglichst gesunden Umwelt aufwachsen, Arbeitsplätze sollen sicher und hygienisch sein... Nicht zuletzt gilt es hier, ein niedrigschwelliges Beratungsangebot sicherzustellen.

Der Kurs vermittelt Ihnen ein solides Basiswissen zu Public Health: Sie erhalten einen Überblick über das Arbeitsfeld im Rahmen der Gesundheitswirtschaft und sind mit einzelnen Schwerpunktthemen sowie Methoden vertraut.

Wichtige Kennzahlen und Studien sowie verschiedene Modelle von Gesundheit und Krankheit sind Ihnen bekannt und Sie lernen, diese in die Praxis zu übertragen. Auch erhalten Sie einen Überblick über die gesundheitliche Lage der deutschen Bevölkerung. Sie kennen das Krankheitsspektrum sowie Strukturen und Maßnahmen zu Prävention und Gesundheitsförderung.

Angefangen bei der globalen über die europäische bis hin zur kommunalen Ebene werden Sie mit ausschlaggebenden Institutionen und Programmen mit Bezug zu Gesundheit und Umwelt bekannt gemacht. Zudem erhalten Sie einen differenzierten Einblick in verschiedene Gesundheitssysteme, deren Probleme und mögliche Lösungen.

Um gesundheitspolitische Prozesse besser zu verstehen, analysieren Sie Wirtschaftsinteressen und Fragen der Gesundheit ebenso, wie auch zentrale Maßnahmen, um gesundheitsrelevante Ziele zu erreichen.

Inhalte sind u. a.:

  • Perspektiven, Forschungsansätze und Methoden von Public Health
  • Betrachtung unterschiedlicher Wirtschaftsinteressen und deren Einflüsse auf die Gesundheit und die Gesundheitspolitik
  • Grundlagen sowie Strategien der Gesundheitsförderung und Prävention
  • politische und wirtschaftliche Einflüsse auf das Gesundheitssystem
  • Analyse und Vergleich internationaler Gesundheitssysteme
  • Ableitung und Bewertung verschiedener Probleme, die sich aus dem Vergleich der Gesundheitssysteme ergeben

Interessant für:

Der Kurs Public Health ist ideal für

  • Mitarbeiter, die bereits in der Gesundheitsversorgung arbeiten, z. B. in Institutionen der gesundheitsbezogenen Wissenschaft und Forschung,
  • Ärzte, Zahnärzte und Psychologen bzw. alle, für die CME-Punkte interessant sind, sie erhalten zusätzlich zum Zertifikat 176 CME-Punkte,
  • Versicherungsmitarbeiter aus der Gesundheits- und Pflegeversicherung,
  • Mitarbeiter von Pharmaunternehmen/Pharma-Außendienst,
  • Projektleiter der Gesundheitsförderung, Pflege und Gesundheitsversorgung,
  • Quereinsteiger im Verwaltungsbereich medizinischer Einrichtungen,
  • Berater,
  • Personen, die ganz allgemein mehr über das Gesundheitswesen, die komplexen Zusammenhänge und gesundheitspolitische Fragestellungen erfahren möchten.

Public Health im Überblick

ZFU-Zulassungsnummer 133305C  
Kursdauer 4 Monate (kostenlose Verlängerung um 2 Monate)  
Studienmaterial 6 Studienhefte  
Prüfung 2 Fallaufgaben  
Vergabe des Zertifikats bei erfolgreicher Bearbeitung der Fallaufgaben
 
Kursgebühr 247,- Euro/Monat = 988,- Euro  
Credit Points 9 (Anrechenbar auf Studiengänge bei inhaltlicher Übereinstimmung)  

Für die Teilnahme können 30 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

Ihr Kursleiterin: Prof. Dr. rer. nat. Christian Franken

Vorstand Pharmazie, DocMorris N.V., Heerlen, Niederlande. Fachapotheker für Arzneimittelinformation und klinische Pharmazie, ehemals Chefapotheker des Universitätsklinikums Düsseldorf.

Unser kostenloses Studienprogramm können Sie hier bestellen:

Unsere Prüfungsstandorte