Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Digitale Prävention und Gesundheitsförderung

Gesundheit digital – Online-Projekte kompetent bewerten und gestalten

Der Kurs im Überblick:

  • Dauer: 2 Monate
  • Prüfung: 1 Fallaufgabe
  • Credits: 3
  • ZFU-Nr. 148412c

Bei der Gesundheitsaufklärung, -beratung und -bildung spielen digitale Kommunikationstechnologien eine immer größere Rolle und gewinnen mit zunehmender Überwindung der digitalen Kluft bei allen Bevölkerungsgruppen stetig an Bedeutung. Werden diese entsprechend der Zielgruppe und der jeweiligen präventiven Intention eingesetzt, können sie helfen, die Prävention und Gesundheitsförderung effizient und effektiv zu optimieren. Digitale Helfer (z. B. Gesundheitsapps) bergen das Potenzial, präventive Maßnahmen flexibel in den Alltag zu integrieren und somit Zugangsbarrieren zu positiven Verhaltensänderungen zu verringern. Gleichermaßen fördern Sie die Beteiligung von Patienten und Bürgern an Meinungs- und Gestaltungsprozessen im Sinne des Mitmachwebs 2.0.

Mit diesem Kurs geben wir Ihnen einen umfangreichen Einblick in vielfältige Möglichkeiten der Medienkommunikation, die für die digitale Gesundheitsaufklärung, -beratung und -bildung relevant sind. Sie lernen den Mehrwert sowie den Nutzen sowohl für die jeweilige gesundheitliche Zielgruppe als auch für die Initiatoren (z. B. Krankenkassen) einzuschätzen und deren Qualität nach unterschiedlichen Kriterien zu bewerten. Sie werden diese Erkenntnisse auf präventive oder gesundheitsfördernde Maßnahmen praktisch anwenden und vertiefen Ihr Verständnis dafür, wie Online-Projekte in der Prävention und Gesundheitsförderung geplant und konzipiert werden.

Ihre Studienhefte stehen Ihnen nicht nur gedruckt, sondern auch als interaktive EBOOKs in allen gängigen Formaten zur Bearbeitung mit dem Reader oder Tablet zur Verfügung. Ihren Lernerfolg können Sie interaktiv mit einem Online Tool überprüfen.

Inhalte sind u. a.:

  • Abgrenzung und Begriffsdefinitionen Gesundheitsaufklärung, -beratung und –bildung
  • Gesundheitsinformationen – Hintergründe, Qualität, Gestaltungsaspekte und Anbieter
  • Medien, Verbreitungskanäle und Social Media
  • wirksame Mediennutzung
  • Qualität bei Gesundheits-Apps
  • Emotionen und Verhaltensänderung

Interessant für:

Der Kurs Digitale Prävention und Gesundheitsförderung ist ideal für

  • Beschäftigte im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung
  • Selbstständige aus der Gesundheitsbranche
  • Mitarbeitende aus dem Vertrieb, Marketing, Kundenservice, CR, PR in der Gesundheitswirtschaft
  • Angestellte bei Krankenkassen sowie Mitarbeitende aus Agenturen

Digitale Prävention und Gesundheitsförderung im Überblick

ZFU-Zulassungsnummer 148412C  
Kursdauer 2 Monate (kostenlose Verlängerung um 1 Monat)  
Studienmaterial 2 Studienhefte (gedruckt und als E-Book), 3 Fachpublikationen, 13 Online-Anwendungen zur Überprüfung des Lernerfolgs (Aufgaben zur Selbstüberprüfung)  
Prüfung 1 Fallaufgabe  
Vergabe des Zertifikats bei erfolgreicher Bearbeitung der Fallaufgabe  
Kursgebühr 145,- Euro/Monat = 290,- Euro/gesamter Zertifikatskurs  
Credit Points 3 (Anrechenbar auf Studiengänge bei inhaltlicher Übereinstimmung)  

Ihr Kursleiterin: Prof. Dr. P.H. Viviane Scherenberg MPH

Studium der Betriebswirtschaft, der Angewandten Gesundheitswissenschaften und Public Health, Promotion in Public Health. Langjährige Marketingberaterin.

Mehr zu Prof. Dr. Scherenberg

Unser kostenloses Studienprogramm können Sie hier bestellen:

Unsere Prüfungsstandorte