Kultursensible Pflege

Kulturelle Bedürfnisse verstehen und begegnen

Der Kurs im Überblick:

Dauer: 3 Monate

Credits: 4

Prüfung: 1 Fallaufgabe

ZFU-Nr.: 170217c


Jetzt online anmelden

Melden Sie sich jetzt online an und testen Sie den Zertifikatskurs 4 Wochen lang kostenlos. 

Kultursensible Pflege

Kulturelle Vielfalt in Deutschland gehört längst zur Normalität in allen Lebensbereichen. Unterschiedliche Religionen, Traditionen und Sprachen werden ebenso vielfältig gelebt wie Diversität in Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Diese Vielfalt zeigt sich auch in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung, wie dem Pflegebereich. Dort stellt die Pflege von Menschen mit unterschiedlichen Diversitätsmerkmalen eine besondere Herausforderung dar. Eine kultursensible Pflege, die kulturelle Besonderheiten aller in Deutschland lebenden Bevölkerungsgruppen berücksichtigt, wird immer wichtiger. 

Video zum Kurs "Kultursensible Pflege"

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Mehr Informationen

Video laden

Lernziele der Weiterbildung "Kultursensible Pflege"

Der kultursensiblen Pflege liegen ganz unterschiedliche Ansätze und Disziplinen zugrunde: Einblicke in die Migrationsarbeit können aufzeigen, wie sich ein konstruktives Miteinander in einem multikulturellen Umfeld gestalten lässt. Wissen zu und Kompetenzen in interkultureller Kommunikation können dabei helfen, sich der Formen und Grundsätze multikultureller Interaktion bewusst zu werden und sensibel sowie reflektiert in einem entsprechenden Umfeld zu agieren. Zuletzt gelten theoretische und praktische Grundlagen einer kultursensiblen Seniorenarbeit als Kernstück der kultursensiblen Pflege und setzen die Erkenntnisse aus den unterschiedlichen Perspektiven in den Kontext der praktischen Pflegearbeit.

Mit diesem Kurs möchten wir Sie dazu befähigen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede von in Deutschland lebenden Menschen mit unterschiedlichen Diversitätsmerkmalen – dazu gehören auch Menschen unterschiedlichster Herkunft –  zu verstehen und diese in der Seniorenarbeit zu berücksichtigen.

  • Vier Wochen kostenlos testen

    Testen Sie Ihren Wunsch-Kurs und überzeugen Sie sich volle vier Wochen selbst von unserem Service und der Qualität der Studieninhalte.

  • Ausgezeichneter Service und engagierte Lehrende

    Der prämierte APOLLON Studienservice und über 200 fachlich versierte Lehrende begleiten Sie während Ihrer Weiterbildung.

  • Moderner, vielfältiger Lernmix

    Von der Online-Bibliothek über die APOLLON Campus App: Egal wann und wo Sie lernen möchten – der moderne, digitale Lernmix macht es möglich.

Inhalte des Kurses Kultursensible Pflege sind:

  • Migration und Integration
  • Religion im Kontext der Pflege
  • Stereotype, Vorurteile, Diskriminierung und Abwertung
  • Diversitätssensibilität in Theorie und Praxis

Der Kurs Kultursensible Pflege ist interessant für:

  • Altenpfleger/-innen
  • Mitarbeiter/-innen von ambulanten und stationären Pflegediensten
  • Kranken- und Gesundheitspfleger/-innen
  • Pflegedienstleitungen

Für die Teilnahme können 20 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

Ihr Kurs: Anschaulich und methodisch vielfältig aufbereitet

Die Inhalte werden Ihnen durch didaktisch gestaltete Studienhefte vermittelt. Unsere Lehrenden begleiten Sie dabei.

Die Studienhefte stehen Ihnen so zur Verfügung, wie Sie am besten lernen können: Als gedrucktes Heft, das Sie nach Hause geschickt bekommen, und teilweise auch in diversen digitalen Formaten. Über Ihre Lernplattform können Sie die Studienhefte bequem als PDF herunterladen, manche auch in allen gängigen E-Book-Formaten oder sogar mit Audiofunktion.

Ihre Studienhefte werden durch Web-Based-Trainings ergänzt, in denen Sie mittels Quizaufgaben das Gelesene wiederholen, anwenden und festigen können.

Fahren Sie mit der Maus über ein Icon, um mehr zu den Formaten zu erfahren.

Download zum Kurs "Kultursensible Pflege"

Probelektion (Studienheft)

Von kultur- zu diversitätssensibler Altenhilfe

Probeartikel zum Download (PDF)

Kultursensible Pflege im Überblick

ZFU-Zulassungsnummer
170217c

Kursgebühr
163,- Euro/Monat = 489,- Euro/gesamter Zertifikatskurs

Kursgebühr Online-Variante
151,- Euro/Monat = 453,- Euro/gesamter Zertifikatskurs
 

Kursdauer
3 Monate (kostenlose Verlängerung 6 Wochen)

Zertifikat
bei erfolgreicher Bearbeitung der Fallaufgabe

Studienmaterial
3 Studienhefte

Prüfung
1 Fallaufgabe

Credit Points

Jetzt online anmelden

Melden Sie sich jetzt online an und testen Sie den Zertifikatskurs 4 Wochen lang kostenlos. 

Inhalte der Studienmaterialien

Heft 1: Einführung in die Migrationsarbeit
  • Migration und Integration
  • Einfluss der Religion am Beispiel des Islam
  • Segregation
  • Stereotype und Vorurteile
  • Diskriminierung und Abwertung
Heft 2: Interkulturelle Kommunikation I
  • Überblich Interkulturelle Kommunikation
  • Parameter der Interkulturellen Kommunikation
  • Ansätze zur verbalen Kommunikation
Heft 3: Von kultur- zu diversitätssensibler Altenhilfe
  • Interkulturalität, Transkulturalität und Kultursensibilität
  • Stand der Forschung zu diversitätssensibler Pflege in Deutschland
  • Diversitätssensibilität in Theorie und Praxis

Ihre Kursleiterin

Prof. Dr. Dr. Hürrem Tezcan-Güntekin

Studierte an der TU Berlin Erziehungswissenschaft und Soziologie und promovierte 2011 zum Dr. phil. im Bereich Medizinsoziologie. Seit September 2017 bekleidet sie die Professur für „Interprofessionelle Handlungsansätze mit Schwerpunkt auf qualitativen Forschungsmethoden in Public Health“ an der Alice Salomon Hochschule, die an der Berlin School of Public Health an der Charité Berlin angesiedelt ist. Seit 2018 ist sie Lehrbeauftragte und Autorin an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft.

Jetzt online anmelden und Platz
im Kurs reservieren

Weitere interessante Kurse für Sie:

GERONTOLOGIE

Zertifikatskurs Gerontologie  - auch mit der Zusatzqualifikation Gerontopsychologie. 

ETHIK IN DER GESUNDHEITSWIRTSCHAFT

Zertifikatskurs Ethik in der Gesundheitswirtschaft: Existenzielle Fragen fundiert beurteilen.

Menü

Finanzierung und Förderung