Zurück

APOLLON bewegt


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


PSYCHISCHE GESUNDHEIT WIRKSAM STÄRKEN – ABER WIE?

Auf dem 10. APOLLON Symposium der Gesundheitswirtschaft steht am Freitag, 16. November 2018, die psychische Gesundheit im Fokus. Es werden zum Beispiel die Faktoren, die die psychische Gesundheit auf individueller, institutioneller und gesellschaftlicher Ebene beeinflussen, kritisch beleuchtet und zielgruppenspezifische Maßnahmen diskutiert. Bis zum 30. September 2018 ist die Teilnahme noch zum günstigen Frühbuchertarif buchbar.

Bremen, August 2018. Insgesamt fünf thematische Foren mit geladenen Experten, diversen wissenschaftlichen Fachvorträgen sowie einer abschließenden Podiumsdiskussion erwarten die Teilnehmer des 10. APOLLON Symposiums der Gesundheitswirtschaft am Freitag, den 16. November 2018, in Bremen. Psychische Gesundheit wirksam stärken – aber wie? lautet die hochaktuelle Fragestellung, der sich die APOLLON Hochschule im Rahmen des ganztägigen Symposiums widmen wird. Die psychische Gesundheit in Form von Lebensqualität, -freude und -zufriedenheit beeinflusst unser ganzes Leben – und damit die eigene Motivation, Kreativität und Leistungsfähigkeit nachhaltig. Geraten wir in eine mentale und emotionale Schieflage, sind nicht selten Ängste, Depressionen und Burn-out die kurz- oder langfristige Folge, sondern auch körperliche Symptome wie etwa Gereiztheit, Erschöpfung, Kopf- und Rückenschmerzen, Schlafstörungen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen können auftreten. Welche Verhältnis- und Verhaltensaspekte beeinträchtigen das empfindliche Zusammenspiel aus psychischer, körperlicher und sozialer Gesundheit – und erhöhen so das Risiko für psychische Erkrankungen? Dieser und weiteren Fragen gehen die geladenen Experten gemeinsam mit den Teilnehmern des Symposiums auf den Grund und erklären dabei auch, welche gesundheitsförderlichen Maßnahmen sich zur Wahrung oder Wiederherstellung der psychischen Gesundheit bei unterschiedlichen Personengruppen als effektiv erwiesen haben.

Impulsreferate und Foren mit anerkannten Experten
Zwei Impulsreferate widmen sich der psychischen Gesundheit der deutschen Bevölkerung sowie verschiedenen Glücks- und Zufriedenheitsfaktoren. Den Anfang macht Referentin Heike Hölling, Fachgebietsleiterin Psychische Gesundheit in der Abteilung Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring am Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin, die ausgewählte Ergebnisse aus dem Gesundheitsmonitoring des RKI präsentiert. Im Anschluss spricht Prof. Dr. Maike Luhmann, Professorin für Psychologische Methodenlehre an der Ruhr-Universität Bochum, darüber, wie Gene, Umwelt und wir selbst unsere psychische Gesundheit beeinflussen. Nach einer Auflockerungseinheit, in der Verhaltensforscher und Evolutionspsychologe Dr. Martin Morgenstern den Teilnehmenden erklärt, wie sie zu „Meistern der Stressbeherrschung“ werden, folgen verschiedene moderierte Foren. Dabei geht es zum Beispiel vertiefend darum, wie Kinder und Jugendliche gefördert und motiviert werden können (Prof. Dr. Petra Buchwald), wie Arbeit zur Stärkung der psychischen Gesundheit beitragen kann (Prof. Dr. Johannes Siegrist) oder wie Inklusion in Bezug auf psychische Besonderheiten funktioniert (Prof. Dr. André Frank Zimpel). Aber auch Themen wie „Psychische Gesundheit und Krankheit im Alter“ (Prof. Dr. Eva-Marie Kessler) und „Psychische Gesundheit bei geflüchteten und migrierten Menschen in Deutschland“ (Dr. phil. Mike Oliver Mösko) werden präsentiert, gefolgt von der abschließenden Podiumsdiskussion „Psychische Gesundheit – brauchen wir eine Wertedebatte?“. 

APOLLON Studienpreis und Gelegenheiten zum Netzwerken
Die besten Bachelor- und Master-Thesen der Hochschul-Absolventen werden in diesem Jahr erneut mit dem APOLLON Studienpreis ausgezeichnet. Kennenlernen, austauschen und vernetzen können sich die Teilnehmer des Symposiums nicht nur beim Get-together ab 17:30 Uhr, sondern auch bei der parallel stattfindenden ganztägigen APOLLON Branchenbörse oder in der Hochschullounge.

Frühbucherpreise sichern
Wer sich bis zum 30. September 2018 für das 10. APOLLON Symposium der Gesundheitswirtschaft anmeldet, profitiert vom Frühbucherrabatt. Die Teilnahme kostet regulär 139,00 Euro, für Studierende und Auszubildende 59,00 Euro. Bis zum 30. September gilt der reduzierte Frühbucherrabatt von 119,00 Euro, für Studierende und Auszubildende reduziert sich der Ticketpreis auf 39,00 Euro. Für ihre Teilnahme am APOLLON Symposium erhalten Mediziner 6 CME-Punkte. 10. APOLLON Symposium der Gesundheitswirtschaft Freitag, 16. November 2018 im Swissôtel Bremen (Hillmannplatz 20, 28195 Bremen)

Weitere Informationen, Anmeldung etc. unter www.apollon-hochschule.de/symposium

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und ist international in 16 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.klett-gruppe.de.

Pressekontakt:
textpr+, Tine Klier, Tel. 0421 565 17-29, klier@textpr.com   

Staatliche Anerkennung, Akkreditierung und Auszeichnungen:

Das gesamte Studienangebot der APOLLON Hochschule wurde von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert. Alle Studiengänge sind zusätzlich durch die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert.

Logo des deutschen Wissenschaftsrats

Die APOLLON Hochschule ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Der Wissenschaftsrat berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung.

Logo der Klett Gruppe

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 16 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.

nach oben