Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Innovationspreis für den Verlag der APOLLON Hochschule

Bremen,

Forum DistancE-Learning

APOLLON University Press erhält den Studienpreis DistancE-Learning in der Kategorie „Innovation des Jahres"

APOLLON University Press erhält den Studienpreis DistancE-Learning in der Kategorie „Innovation des Jahres“

Bremen, 4.4.2012. Für den von ihr gegründeten Verlag APOLLON University Press erhält die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft den Studienpreis DistancE-Learning 2012 in der Kategorie „Innovation des Jahres“. Mit dieser Auszeichnung würdigt der Fachverband Forum DistancE-Learning jährlich zukunftsfähige Marktneuheiten der Fernlehrbranche. Die feierliche Preisverleihung findet am 16. April 2012 im Berliner Park Plaza Wallstreet Hotel statt. Dort hält Heiner Simons, Leiter der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU), die Laudatio und überreicht die Auszeichnung an Dr. Petra Becker, Programmleiterin APOLLON University Press.

Jury lobt Wissenstransfer und Schnittstellenfunktion

APOLLON University Press ist der erste Verlag einer deutschen Fernhochschule und damit per se eine Neuheit in der Wissenschaftslandschaft. Seit der Gründung im Jahr 2011 publiziert das Haus ein Fachprogramm, das sich aus Monografien, Sammelbänden und Thesenpapieren speist. Die wissenschaftlichen Untersuchungen behandeln Themen rund um die Gesundheitswirtschaft sowie Fachinhalte aus den Bereichen Bildung und Weiterbildung.

Die Zielsetzung des Verlages steht ganz im Zeichen des Wissenstransfers zwischen Hochschule und der gesundheitswirtschaftlichen wie bildungswirtschaftlichen Fachöffentlichkeit. „Gute Ideen, innovative Konzepte und wichtige Forschungsergebnisse dürfen nicht einfach nur unbeachtet in den Archiven landen. Erst recht nicht, wenn sie Lösungsansätze zu aktuellen Problemstellungen der Gesundheitswirtschaft liefern“, erläutert Dr. Becker die Motivation hinter der Verlagsgründung. „Wir möchten das an der Hochschule generierte Wissen der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen und so die gesundheitswirtschaftliche Branche zu Verbesserungen anregen und zur Umsetzung neuer Ideen inspirieren.“ Damit gelingt es der Hochschule, wichtigen Input zu aktuellen Debatten zu geben sowie gesellschaftliche Prozesse aktiv mitzugestalten.
 
Neben der Vermittlung und Verbreitung von Wissen und Know-how sieht der Verlag seine Aufgabe darin, eine Schnittstellenfunktion auszufüllen: Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft, die innovative Lösungsansätze suchen, treffen auf Wissenschaftler und Studierende, die diese bieten. So beginnen Dialoge und Netzwerke zu entstehen, innerhalb derer neues Wissen generiert wird. Genau dieser Denk- und Handlungsansatz war es auch, der die Jury überzeugte und APOLLON University Press zum Preisträger in der Kategorie „Innovation des Jahres“ machte. „Vom Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft profitieren beide Seiten in hohem Maße“, sagt Dr. Martin Kurz, Vorsitzender der Studienpreis-Jury. „Wir begrüßen es daher sehr, dass die APOLLON Hochschule mit diesem Publikationsforum die Vorreiterrolle bei der Etablierung des Verlagskonzepts im Fernhochschulbereich übernimmt.“

Einen Nutzen zieht aber nicht nur die interessierte Fachöffentlichkeit aus dem Verlag. Mit APOLLON University Press bietet die Fernhochschule der Gesundheitswirtschaft Lehrenden, Mitarbeitern, Kooperationspartnern und an erster Stelle ihren Studierenden eine Plattform, um sich mit ihren Forschungsergebnissen in der Branche erfolgreich zu etablieren – ein zusätzlicher Anreiz für die Studierenden, sich bei ihrer Ausbildung hochmotiviert zu engagieren.
 
Innovationspreis ist zweite Auszeichnung in diesem Jahr: APOLLON Hochschule stellt auch den „Tutor des Jahres“

Mit dem Gewinn des Innovationspreises zeichnet das Forum DistancE-Learning die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Erst im Februar erhielt Prof. Dr. Werner Heister, Lehrender an der APOLLON Hochschule, den Titel „Tutor des Jahres“. Er gewann das erstmalig durchgeführte Publikumsvoting deutlich für sich. Auch ihm verleiht der Fachverband seine Auszeichnung am 16. April feierlich in Berlin.