Qualifizieren Sie sich als Gesundheitstouristiker für die Schnittstelle zwischen Management, Gesundheit, Wellness, Prävention und Tourismus.

Demografische Entwicklung, gestiegenes Gesundheitsbewusstsein, aktivere Freizeitgestaltung – drei Stichworte, die umreißen, warum Gesundheitstourismus auf dem Vormarsch ist. Diese Neuorientierung des Tourismus in Richtung Prävention und Gesundheitsvorsorge, erfordert qualifizierte Fach- und Führungskräfte, die innovative Angebote entwickeln, realisieren und damit neue Trends setzen. Um als Gesundheitstouristiker professionell agieren zu können, braucht es marktorientierte, organisations- und kommunikationsstarke Mitarbeiter.

Das Fernstudium zum Bachelor Gesundheitstourismus (B. A.) qualifiziert Sie für die Schnittstelle zwischen Management, Gesundheit, Wellness, Prävention und Tourismus. Dafür vermittelt das Studium spezifisches Wissen und Handlungskompetenzen: Touristisch-erlebnisorientierte Inhalte gepaart mit grundlegendem medizinischem Know-how. Zusätzlich zu Ihren beruflichen Vorkenntnissen bietet Ihnen der Bachelor Gesundheitstourismus (B. A.) ein spezielles Qualifikationsspektrum, das Ihnen den Weg in einen aussichtsreichen Wirtschaftszweig ebnet. Denn in unserer älter werdenden, wellnessorientierten Gesellschaft werden gesundheitstouristische Dienstleistungen immer stärker nachgefragt. 

Schlüsselqualifikationen

Immer mehr touristische Angebote für gesundheitsbewusste Zielgruppen entstehen am Markt. Diese orientieren sich zum einen an älteren Menschen, die als Kunden immer wichtiger werden, und rücken zum anderen Themen wie Entspannung, gesunde Ernährung, Fitness und Schönheitspflege in den Vordergrund. Genau für diesen Bedarf qualifiziert Sie der Bachelor Gesundheitstourismus (B. A). Durch das Studium lernen Sie, selbst attraktive Angebote zu entwickeln und kompetent auf die steigende Nachfrage zu reagieren.

Der Studiengang vermittelt Ihnen explizites Schnittstellenwissen für den gesundheitstouristischen Markt in den Bereichen:

  • Wirtschaftswissenschaften und Tourismusmanagement
  • Management Skills inkl. Personalmanagement
  • reisemedizinische Grundlagen
  • Wellness und Prävention
  • Erlebnismanagement
  • Consulting

Pia Kramps studiert Gesundheitstourismus, ist berufstätig und betreibt Leistungssport. Im Interview mit Markus Jung  von Fernstudium-Infos.de spricht sie darüber, wie sie das alles unter einen Hut bekommt.

 

ZFU-Zulassungsnummer:

141310

Studienbeginn:

jederzeit

Abschluss:

Mit dem Erwerb des akademischen Grades Bachelor Gesundheitstourismus (Bachelor of Arts) erhält Ihre Weiterbildung ein Alleinstellungsmerkmal, das national wie auch international den aktuellen Markterfordernissen Rechnung trägt.

Studiendauer:

Regelstudienzeit 36 Monate oder 48 Monate (180 Credits).

Studiengebühren:

Mehr Informationen zu den Studiengebühren finden Sie in unserem Downloadcenter.

Teststudium:

Mit Ihrer Anmeldung an der APOLLON Hochschule können Sie 4 Wochen lang kostenlos das Studium testen. Innerhalb dieser Zeit können Sie Ihre Anmeldung jederzeit widerrufen. Für Sie entstehen dann keinerlei Kosten.

Akkreditierung:

Der Bachelor-Studiengang Gesundheitstourismus (B. A.) ist von der Internationalen Agentur zur Qualitätssicherung und Akkreditierung von Studiengängen und Institutionen (FIBAA) akkreditiert.

Kostenlose Verlängerung:

Bis zu 50 %  der gewählten Studienvariante (18 bzw. 24 Monate).

Anrechnung von Vorleistungen:

Mehr Informationen erhalten Sie hier

Das Studienheft zum Studiengang mit ausführlichen Modulbeschreibungen finden Sie in unserem Downloadcenter.

Mithilfe des sehr praxisorientierten Curriculums erwerben Sie die nötigen Querschnittskompetenzen, um nachhaltig erfolgreiche Konzepte für den Gesundheitstourismus zu entwickeln, zu beurteilen, zu realisieren oder zu betreuen. Fachlich stehen höchst praxisrelevante Inhalte im Zentrum:

  • Medizin für den Gesundheitstourismus, um die Auswirkungen bestimmter Handicaps auf gesundheitstouristische Angebote beschreiben zu können. Dieses Modul verhilft Ihnen zu einem sehr spezifischen Wissensvorsprung gegenüber der Konkurrenz
  • Consulting, um in gesundheitstouristischen Zusammenhängen kompetent beraten zu können
  • Prävention und Rehabilitation, um über zielgruppengerechte und wirksame Angebote entscheiden zu können
  • Gesundheitstourismus-, Wellness- und Spa-Management

Personale und kommunikative Kompetenzen bekommen Sie zusätzlich zu den Fachinhalten mit auf den Weg. Ergänzt wird alles durch spezifisches Managementwissen für Gesundheitseinrichtungen.

Immer mehr touristische Angebote für gesundheitsbewusste Zielgruppen werden aufgelegt. Absolventen können Karriere machen in den Bereichen Konzeption, Management, Beratung, Marketing und Qualitätsmanagement bei allen gesundheitstouristischen Einrichtungen und Unternehmen.

Eine weitere Herausforderung für Gesundheitstouristiker ist die Attraktivitätssteigerung von Urlaubsdestinationen. So leiden etwa Kurorte infolge restriktiver Vergabeverfahren unter sinkenden Übernachtungszahlen. Um den Markt für Privatzahler interessant zu machen, werden Fachleute benötigt. Ein erhöhter Bedarf an Experten besteht auch in den Verwaltungen touristisch geprägter Bundesländer.

Die Voraussetzungen für die Zulassung zum Bachelor-Studium sind durch das Bremische Hochschulgesetz (BremHG) geregelt. Danach können Sie unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife studieren.

Zugangsweg 1: Hochschulzugangsberechtigung gemäß § 33 Abs. 3-4 BremHG

Sie haben z.B.

  • Abitur
  • Fachhochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife (wenn passend)
  • Meisterprüfung, Betriebswirt, Aufstiegsfortbildung oder vergleichbaren Abschluss
  • Hochschulabschluss
  • Gleichwertige ausländische Hochschulzugangsberechtigung (Prüfung der Anerkennung ggf. nötig)

Mit dieser Voraussetzung können Sie sich sofort zum Studium an der APOLLON Hochschule anmelden.

Zugangsweg 2: Hochschulzugangsberechtigung gemäß § 33 Abs. 5 BremHG

Sie haben

  • eine abgeschlossene, mind. 2-jährige Berufsausbildung*       und
  • mind. 3 Jahre Berufspraxis      und
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.

Dann können Sie an der Einstufungsprüfung teilnehmen. Diese ist dem Studium nicht vorgelagert, sie findet innerhalb der ersten 6 Monate Ihres Studiums statt. Hierfür müssen Sie drei Prüfungen vor Ablauf der ersten sechs Studienmonate bestehen, die ohnehin Bestandteil des Studienplans sind. Alle dafür nötigen Unterlagen bekommen Sie von uns mit Ihrem ersten Studienpaket zugeschickt.

Als Prüfungsleistungen legen Sie ab:

  • Fallaufgabe "Wissenschaftliches Arbeiten"
  • Fallaufgabe "Grundlagen der Allgemeinen BWL"
  • Präsenzklausur "Grundlagen der Allgemeinen BWL"

Haben Sie diese Prüfungen erfolgreich abgeschlossen, erlangen Sie die fachgebundene Hochschulreife und werden auch ohne Abitur vollwertig zum Bachelor-Studium an der APOLLON Hochschule zugelassen.

 

* Eine fehlende Berufsausbildung kann ggf. durch eine entsprechende mind. fünfjährige Berufserfahrung ausgeglichen werden. Auf die Berufserfahrung können in Anteilen ggf. auch Zeiten der Führung eines Familienhaushalts oder der Arbeitslosigkeit angerechnet werden.

Kontaktieren Sie uns, wir prüfen gerne, ob eine Zulassung möglich ist!

Unser Download-Center

  • Studiengebühren & Anmeldeformular
  • Curriculum
  • Original-Studienunterlagen
  • Kostenloser Zugang zum Downloadbereich

Anrede