• Was sind APOLLON Zertifikatskurse? Was sind APOLLON Zertifikatskurse?
  • Psychologie Psychologie
  • Pflege & Medizin Pflege & Medizin
  • Management Management
  • Gesundheit & Prävention Gesundheit & Prävention
  • Sozial- & Gesundheitswirtschaft Sozial- & Gesundheitswirtschaft
Kursberater
Weitere Kurse an der
  • Mit unserem Online-Kursberater finden Sie den für Sie passenden Zertifikatskurs.

    Zur Kursberatung

Für Unternehmen:
Kooperationen mit Mehrwert

Investieren Sie in Ihr wertvollstes Kapital - Ihre Mitarbeiter:innen

Die Dynamiken des Gesundheits- und Sozialmarktes erfordern Fachkräfte, an denen es bereits jetzt überall mangelt. Qualifizierte Mitarbeitende sind damit eine der wichtigsten Ressourcen für Ihren Unternehmenserfolg. Mit unseren attraktiven Weiterbildungen helfen wir Ihnen, diese Ressource und damit auch Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

Die APOLLON Hochschule – Ihre akademische Partnerin in der Gesundheitswirtschaft

Kooperationen mit Hochschulen sind in vielerlei Hinsicht lohnenswert. Die APOLLON Hochschule bietet Unternehmen sowie Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens verschiedene Kooperationsmöglichkeiten:

Gerne finden wir für Sie das passende Angebot und unterstützen Sie bei der Weiterentwicklung Ihres Unternehmens.

Ansprechpartnerin

Kooperationen Lehre und Forschung

Prof. Dr. Viviane Scherenberg

Vizepräsidentin für strateg. Kooperationen & Transfer

Zuständigkeit: Kooperationen im Bereich Lehre und Forschung sowie maßgeschneiderte Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen für Unternehmen und Institutionen

+49 421 378 266-730

Ansprechpartner

B2B-Kooperationen

Michael Timm

Kanzler der APOLLON Hochschule

Zuständigkeit: Personalmarketing und B2B-Kooperationen. Ansprechpartner für die Vertragsgestaltung und für individuelle Unternehmenskonditionen.
 

+49 421 378 266-0

Ihre Vorteile einer Unternehmenskooperation mit der
APOLLON Hochschule

  • Die Weiterbildung verläuft berufsbegleitend. Sie müssen nicht auf Ihre Mitarbeiter:innen verzichten
  • Prüfungsleistungen (z. B. Gruppenprojekte, Thesen) sind teils thematisch frei wählbar und auf Ihre Unternehmensbedürfnisse anpassbar
  • Sie professionalisieren Ihre interne Weiterbildung mit unserem innovativen Didaktik-Know-how und dem Zugriff auf die neueste Literatur
  • Sie erhalten individuelle Konditionen für die Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter:innen
  • Ihre Mitarbeiter:innen erhalten praxisrelevantes Spezialwissen über die Gesundheitswirtschaft
  • Sie stellen Ihr Unternehmen einem großen potenziellen Bewerberkreis vor

Alle Infos über eine Kooperation mit der APOLLON Hochschule auf einen Blick

Jetzt herunterladen:

FLYER KOOPERATION

Studentische Praxisprojekte

Oft fehlen im beruflichen Arbeitsalltag die Ressourcen für innovative Konzepte und Projekte. Die Studierenden der APOLLON Hochschule bieten Ihnen hier kostenlose Unterstützung und bringen neue Perspektiven ein, ohne jegliche Betriebsblindheit. Dank des nebenberuflichen Studiums verfügen unsere Studierenden über umfangreiche Praxiserfahrungen und Fachkompetenzen, die sinnstiftend in die Konzepte und Projekte einfließen. Zudem begleitet die APOLLON Hochschule Sie während des Praxisprojekts bei der Themenfindung und Positionierung.

Erfolgreiche Kooperationen finden nicht nur im Bereich der Weiterqualifizierung oder der Drittmittelforschung statt – die studentischen Praxisprojekte bieten Unternehmen neue Impulse und Ideen.

Die Studierenden der APOLLON Hochschule haben bereits zahlreiche Unternehmen durch praxisrelevante Projekte unterstützen können. Ein zentrales Element sind die praxisbezogenen Gruppenprojekte der APOLLON Hochschule. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle exemplarisch die vielfältigen Möglichkeiten der Unterstützung auf der Basis von Healthmarketing-Gruppenprojekten vor.

Healthmarketing-Gruppenprojekte

Hierbei handelt es sich sowohl um soziale Konzepte zur Förderung der Gesundheit unterschiedlichster Zielgruppen als auch um Marketingkonzepte für Unternehmen aus dem Sozial- und Gesundheitswesen. Die studentischen Marketing-Konzepte tragen dazu bei, dass das Wissen sowohl auf regionaler als auch auf überregionaler Ebene einen direkten Nutzen stiftet und können sich auf alle Bereiche des Marketings beziehen (Social-Media-Marketing, Personalmarketing, Präventionsmarketing).

An dieser Stelle geben wir Ihnen einen kleinen Einblick über mögliche Marketingkonzepte:

  • Aufklärungskampagne zum Thema „Zuckerfreie Schule“ 
  • Marketingkonzept zur Betrieblichen Gesundheitsförderung; Marketingkonzept zur Attraktivitätssteigerung des beruflichen Wiedereinstiegs für Mütter 
  • Marketingkonzept für ein Bildungsangebot im Bereich der Prävention 
  • Marketingkonzept zur Teilnahmesteigerung und -bindung an Präventionsinterventionen 
  • Marketingkonzept für eine Diabetes-App XY
  • Marketingkonzept für die Gesundheitsregion XY
  • Marketingkonzept zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (Stressmanagement für Auszubildende)
  • Marketingkonzept zur Akquise ärztlichen Personals
  • Marketingkonzept zur Mitgliedergewinnung einer Klinik
  • Marketingkonzept zur emotionalen Bindung von Medizinstudierenden im praktischen Jahr
  • Marketingkonzept zur Vermarktung von gesundheitsbezogenen Produkten und Dienstleistungen

Das Ergebnis der studentischen Arbeiten stellt ein reines Marketingkonzept dar. Nicht selten erstellen die Studierenden auch konkrete Umsetzungsvorschläge wie Flyer oder Homepages. Einen Einblick in ein umgesetztes Projekt erhalten Sie mit diesem inspirierenden Videolink unserer Studierenden: https://www.youtube.com/watch?v=bdmI8UVAyTw

Gemeinsame Forschungsaktivitäten

Die Evaluation von Gesundheitsprodukten und -dienstleistungen in unterschiedlichsten Bereichen, wie Prävention, Gesundheitsversorgung, Gesundheitstechnologie, Pflege etc., ist ein entscheidender Wissensvorsprung, um sich am Markt erfolgreich zu positionieren. Die APOLLON Hochschule unterstützt Unternehmen durch begleitende, unabhängige Forschungsaktivitäten (Drittmittelaufträge) und Gutachten. 

Anwendungsorientierte Forschungsprojekte

Die Forschungsaktivitäten der einzelnen Fachbereiche sind an der APOLLON Hochschule sehr anwendungsorientiert ausgerichtet. Ziel ist es dabei, einen direkten Nutzen für Unternehmen und Organisationen aus der Gesundheits- und Sozialwirtschaft sowie zum Vorteil der Gesellschaft zu erzielen. 

Mehr zu den Forschungsprojekten der APOLLON Hochschule.

Aktuelle Projekte mit wissenschaftlicher Unterstützung bearbeiten

Auch einzelne Fragestellungen aus Ihrem Unternehmen, für die im betrieblichen Alltag häufig die Zeit fehlt, können in Gruppenprojekten wie auch als Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Master-Thesis) erarbeitet und von unseren kompetenten Studienleiterinnen und Studienleitern betreut werden. Damit findet ein direkter Know-how-Transfer für Ihr Unternehmen statt. Durch den hochschuleigenen Verlag ist auch eine Veröffentlichung der Arbeiten möglich.

Qualifikation Ihrer Mitarbeiter:innen

Fachwissen und -kompetenzen zu halten sowie weiterzuentwickeln, ist der wichtigste Faktor für den Unternehmenserfolg. Aufgrund der Spezialisierung auf die Gesundheits- und Sozialwirtschaft bietet Ihnen die APOLLON Hochschule für Ihre Branche relevante sowie aktuelle Weiterbildungen an – angefangen von (maßgeschneiderten) Hochschulzertifikatskursen bis hin zu Bachelor- und Masterstudiengängen. Mit dem flexiblen APOLLON Studienkonzept bilden sich Ihre Mitarbeiter:innen neben dem Beruf weiter. Prüfungsleistungen (z. B. Projekt- oder Abschlussarbeiten) sind teils thematisch frei wählbar und können damit auf Ihr Unternehmen zugeschnitten werden.

Als Partner für die Aus- und Weiterbildung erhalten Unternehmen zudem die Möglichkeit über unseren Online-Campus Stellenausschreibungen zu schalten und dadurch qualifizierte, hochmotivierte Mitarbeiter:innen zu finden.

Weiterbildungen nach Ihrem Bedarf

In unserem vielfältigen Portfolio finden Sie die passende Weiterbildung für Ihre Mitarbeiter:innen. Mit unserer Expertise in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft erhalten Sie praxisrelevante Qualifikationen ganz nach Ihrem Bedarf im Unternehmen.

In unseren kompakten Zertifikatskursen werden Ihren Mitarbeitenden zielgerichtet aktuelle Themen der Branche auf akademischem Niveau vermittelt. Mit den staatlich anerkannten Bachelor- und Master-Abschlüssen sichern Sie sich langfristig Kompetenzen, denn unsere Studierenden bekommen für die zukünftigen Herausforderungen im Gesundheits- und Sozialbereich das nötige Know-how an die Hand.

Bieten Sie Perspektiven für Ihre Mitarbeitenden

Dazu erfahren Ihre Mitarbeiter:innen mit der Weiterbildung neue Impulse und steigern die Wettbewerbsfähigkeit wie auch die Produktivität Ihres Unternehmens. Ein weiteres Plus: Ihr Unternehmen profitiert von dem starken APOLLON Netzwerk in der Gesundheits- und Sozialbranche. Über den APOLLON Online-Campus können Sie beispielsweise Ihre Stellenausschreibungen streuen und gewinnen dadurch akademisch qualifiziertes Personal, das zudem Berufserfahrung mitbringt.

Nicht nur für die Mitarbeitendenbindung und -motivation, auch für die Mitarbeitendengewinnung erhöhen Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber:in, wenn Sie nebenberufliche Weiterbildungs- und Studienmöglichkeiten bieten.

Jetzt herunterladen: Kostenloses Whitepaper "Bindung von Mitarbeitenden"

Förderung der Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter:innen

Welche Unterstützung können wir als Unternehmen zur Finanzierung von beruflichen Weiterbildungen in Anspruch nehmen?

Welche Unterstützung können wir als Unternehmen zur Finanzierung von beruflichen Weiterbildungen in Anspruch nehmen?

Für die berufliche Weiterbildung ihrer Mitarbeiter:innen können Unternehmen Unterstützung bei der Agentur für Arbeit beantragen. Seit 2019 ist dies möglich durch das Qualifizierungschancengesetz (QCG). Dieses wurde durch das sogenannte Weiterbildungsgesetz („Gesetz zur Stärkung der Aus- und Weiterbildungsförderung“) ab dem 01. April 2024 neu geregelt und verbessert.

Die staatliche Unterstützung zur Weiterbildung bzw. Qualifizierung von Beschäftigten umfasst

  • eine Beratung, die z. B. den unternehmensbezogenen Qualifizierungsbedarf erhebt 
  • die vollständige oder teilweise Finanzierung der Kursgebühren
  • finanzielle Zuschüsse zum Arbeitsentgelt bei weiterbildungsbezogenen Ausfällen

Die Höhe der Zuschüsse zu Kursgebühren und Arbeitsentgelt ergibt sich aus den tatsächlichen Kosten und der Unternehmensgröße.

Wo erhalten wir als Unternehmen nähere Informationen zu den Fördermöglichkeiten nach dem Qualifizierungschancengesetz (QCG)?

Wo erhalten wir als Unternehmen nähere Informationen zu den Fördermöglichkeiten nach dem Qualifizierungschancengesetz (QCG)?

Der Arbeitgeber-Service (AG-S) der Agentur für Arbeit ist der Ansprechpartner für Unternehmen. Hier werden Arbeitgeber:innen z. B. bei Fragen zu den Fördermöglichkeiten gemäß QCG sowie zur Beschäftigungsfähigkeit ihres Unternehmens kompetent beraten.

Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit dem AG-S telefonisch und kostenfrei unter 0800 4 5555 20 oder schriftlich.

Unter „Förderung von Weiterbildung“ finden Sie auf der Website der Bundesagentur für Arbeit weitere Informationen zu den Möglichkeiten gemäß QCG.

Wie beantrage ich als Arbeitgeber:in eine Förderung gemäß Qualifizierungschancengesetz?

Wie beantrage ich als Arbeitgeber:in eine Förderung gemäß Qualifizierungschancengesetz?

Nachdem Sie das Beratungsgespräch mit Ihrer persönlichen Ansprechperson beim Arbeitgeber-Service (AG-S) geführt haben, sind Sie für die Antragstellung gewappnet.

Ihren Antrag auf finanzielle Förderung übersenden Sie ganz bequem als Online-Antrag an Ihre Agentur für Arbeit. Besonders praktisch: Sollten mehrere Ihrer Beschäftigten ein ähnliches Qualifizierungsziel verfolgen, genügt ein einziger Sammelantrag.

Einen Beratungstermin mit dem AG-S vereinbaren Sie schriftlich oder telefonisch unter 0800 4 5555 20 (gebührenfrei).

Ich möchte eine Förderung gemäß Qualifizierungschancengesetz beantragen. Was sollte ich dabei beachten?

Ich möchte eine Förderung gemäß Qualifizierungschancengesetz beantragen. Was sollte ich dabei beachten?

Förderleistungen nach dem Qualifizierungschancengesetz können für die Weiterbildung von Berufstätigen beantragt werden. Antragsberechtigt sind Unternehmen bzw. Arbeitgeber:innen.

Zur Motivation Ihrer Angestellten und dem Erfolg ihrer beruflichen Weiterbildung können Sie als Arbeitgeber:in schon vor Beginn einer Qualifizierung einen wichtigen Beitrag leisten: Binden Sie Ihre Mitarbeiter:innen zu einem frühen Zeitpunkt in die Auswahl der Qualifizierungsmaßnahme ein.

Damit eine berufliche Weiterbildung gemäß QCG gefördert werden kann, muss die Weiterbildungsmaßnahme bestimmte formale Kriterien erfüllen. Hierzu zählt, dass der Kurs oder Lehrgang einer Weiterbildung mindestens 121 Stunden dauert ((Stand März 2024) und dass die Weiterbildung nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifiziert ist. Auch der Bildungsträger, bei dem die Weiterbildung durchgeführt werden soll, muss über diese Zulassung verfügen. 

Für den positiven Bescheid Ihres Antrags ist zudem zu beachten, dass eine Weiterbildung nicht gesetzlich vorgeschrieben sein darf und dass sie nicht über das Aufstiegs-BAföG gefördert werden kann.

Als Arbeitgeber:in können Sie frei entscheiden, ob Ihre Angestellten in Vollzeit oder berufsbegleitend an einer Weiterbildung teilnehmen sollen. Unsere Kurse im Format Fernunterricht bieten Ihnen die passende Flexibilität.

Müssen meine Angestellten bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit eine Weiterbildung gemäß Qualifizierungschancengesetz gefördert wird?

Müssen meine Angestellten bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit eine Weiterbildung gemäß Qualifizierungschancengesetz gefördert wird?

Neben den formalen Kriterien, denen eine Weiterbildungsmaßnahme entsprechen muss, sind auch bei Ihren Mitarbeiter:innen in der Regel zwei Voraussetzungen entscheidend.

Zum einen darf die letzte Weiterbildung Ihrer Angestellten, die über das QCG gefördert wurde, nicht weniger als zwei Jahre zurückliegen. Zum anderen muss der Abschluss der Berufsausbildung Ihrer Angestellten mindestens zwei Jahre zurückliegen.

In Ausnahmefällen können – unabhängig von diesen beiden Voraussetzungen – auch dann Förderleistungen nach dem QCG beantragt werden für Beschäftigte,

  • die älter als 45 sind
  • die schwerbehindert gemäß § 2 Abs. 2 SGB IX sind
  • die in Unternehmen mit maximal 500 Angestellten arbeiten

Sonderkonditionen für Ihr Unternehmen

Für größere Gruppen von Teilnehmer:innen bieten wir attraktive Konditionen an. Vielleicht sind für Ihr Unternehmen auch langfristige
Kooperationsvereinbarungen sinnvoll?

Sprechen Sie uns gerne an, denn oft sind Sonderkonditionen für Qualifizierungen einzelner Mitarbeitendengruppen möglich. Dazu bieten wir Ihnen individuelle Lösungen bei privaten Weiterbildungswünschen Ihrer Mitarbeiter:innen.

Erfolgreiche Kooperation – unsere Referenzen

Viele Unternehmen kooperieren bereits erfolgreich mit der APOLLON Hochschule. So hat z. B. die AOK Niedersachsen das APOLLON Fernstudium fest in ihr Fortbildungsmodell integriert. Ausgewählte Mitarbeiter:innen werden zeitlich und finanziell unterstützt, um Studium und Beruf gut miteinander verknüpfen zu können. Begleitend zum Fernstudium werden regelmäßig in einem Jour fixe Strategien und Herausforderungen des Unternehmens besprochen. 

Erfahrungen mit der APOLLON Hochschule als Kooperationspartner

„Die APOLLON Hochschule ist ein idealer Kooperationspartner, um uns im Rahmen des Fernstudiengangs Gesundheitsökonomie bei der Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Spezialisten und für Führungspositionen zu unterstützen. Die hohe Qualität der Studienmodule, die Vermittlung eines breiten gesundheitsökonomischen Wissens wie auch die flexible Studienform entsprechen unserer Vorstellung von zeitgemäßer Fortbildung.“

 

Dr. Jürgen Peter, Vorstandsvorsitzender AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen

 


IHRE „ONE-STOP-SOLUTION“
IM BEREICH WEITERBILDUNG

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft ist Teil der Klett Corporate Education. Dieses Netzwerk der Fernschulen und Fernhochschulen der Klett Gruppe bietet Unternehmenskunden über 600 verschiedene Lehr- und Studiengänge aller Bildungsstufen (mehr als 300 davon AZAV-zertifiziert).

Ihre Vorteile:

Für die passgenaue Auswahl und Zusammenstellung von Bildungslösungen für Ihre individuellen betrieblichen Erfordernisse greifen wir auf ein großes und vielfältiges Portfolio zurück – aus den verschiedensten Fachbereichen und auf allen erdenklichen Anforderungsniveaus. So haben Sie mit uns und KCE die Möglichkeit Ihren Bildungsbedarf mit nur einem einzigen Bildungspartner abzudecken.

Nutzen Sie unsere Angebote als „One-Stop-Solution“.
Gesamtportfolio der KCE

Zur Website der Klett Corporate Education

Top-Themen für Unternehmen

Unternehmen für Digitalisierung rüsten

Die Digitalisierung ist aus unserer Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken: Aufgaben und Prozesse werden automatisiert, Kundenerfahrungen durch KI optimiert oder Aufgaben heute schon gänzlich an diese abgegeben. Eine Entwicklung, die rasant…

Künstliche Intelligenz auf dem Arbeitsmarkt

ChatGPT, Dall-E 2 und TensorFlow sind nur einige Beispiele für KI-basierte Softwareprogramme, die ihren Nutzer:innen innerhalb weniger Klicks Ergebnisse generieren, die auf die Nutzereingabe zugeschnitten sind, voll automatisch und in Echtzeit. Eine…

Generation 50+ als Arbeitnehmer:innen in den Fokus rücken

Im Laufe eines Berufslebens erwerben Angestellte einen wertvollen Schatz an Erfahrung und Expertenwissen. Für Unternehmen ist dieses Know-how ein wichtiges Gut, das angesichts des Fachkräftemangels zunehmend an Bedeutung gewinnt. Unternehmen sollten…

Alle Themen

Erfahrungsberichte

Arbeitgeber:innen fördern das Studium

STUDIUM FÖRDERN ALS ARBEITGEBER:IN

Interview mit der AOK Niedersachsen

Mitarbeiter:innen mit einem Fernstudium fördern? Die AOK Niedersachsen erzählt von ihren Erfahrungen mit der APOLLON Hochschule im Interview.

FÖRDERUNG DES FERNSTUDIUMS

Studentischer Erfahrungsbericht

Nico Ueberhorst, Master Gesundheitsökonomie, studiert mit Unterstützung des Arbeitgebers und berichtet von seinen Erfahrungen.

Menü

Der APOLLON Kursberater