Forschungsgruppe "Modellierung, Simulation, KI im Gesundheitswesen“

Innerhalb der Forschungsgruppe sollen wesentliche Aspekte in Bezug auf die Modellierung verschiedener Sachverhalte in einem anwendungsorientierten Umfeld innerhalb von Gesundheitssystemen, so z.B. Prozesse in Krankenhäusern, untersucht werden. Aufbauend darauf finden verschiedene Simulationstechniken Anwendung und helfen dadurch die Effizienz der Leistungserstellung in den Fokus der Forschung zu stellen. Neben den bereits genannten Methodiken kommen weitere Methodiken vor allem des Operations Research (OR), insbesondere Zeitmessstudien, Befragungen, Work-Flow-Analysen, etc. zum Einsatz.

Erweitert werden die Forschungsinhalte der Forschungsgruppe durch Fragestellungen zu den Themen Künstliche Intelligenz (KI), Virtual Reality (VR) sowie zur Augmented Reality (AR) mit Bezug zu Gesundheitssystemen. Vorarbeiten dazu wurden im BMBF geförderten Forschungsprojekt „CareFul KI“ durchgeführt.

Die Arbeit der Forschungsgruppe soll dabei insbesondere anwendungsorientiert und auch in enger Verzahnung mit der Internationalisierung der APOLLON Hochschule erfolgen. So stehen interdisziplinäre Forschungsprojekte mit Praxispartnern genauso im Fokus wie internationale Forschungsprojekte und -studien in Krankenhäusern und Gesundheitsdienstleistern weltweit.

Laufende Projekte

  • KfH – Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V.
    Laufzeit: 07/2021 – 12/2022 
  • International Summer School Riga 2022 (ISSR 2022) - "Modelling and Simulation in Health Care"
  • International Summer School Riga 2020 „Economic Evaluation and Modelling in Health Care – An Application - Oriented Approach

Publikationen

  • Becker K., Götz O. (2022). KI-unterstützte Anwendungen und Potentiale in der Medizin- und Gesundheitstechnologie, in: Pfannstiel M. A. (Hrsg.) Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen – Entwicklungen, Beispiele und Perspektiven, Springer Gabler, (in press) .
  • Becker, K. (2019). Intelligentes Diagnose- und Therapiemanagementkonzept mit einem digitalen Avatar durch Integration von Vitalparametern und genomischen Daten am Beispiel des Diabetes Mellitus, in: Pfannstiel, A. M., Da-Cruz, P., Mehlich, H. (Hrsg) Digitale Transformation von Dienstleistungen im Gesundheitswesen VI Springer Fachmedien Wiesbaden.
  • Becker, K. (2019). Unterstützung des Pflegemanagements und der Dokumentation mit digitalen persönlichen Gesundheitsavataren, in: Elmer, A,; Matusiewicz, D. (Hrsg.) Die digitale Transformation der Pflege: Wandel. Innovation. Smart Services, MWV Berlin, S. 199–203.
  • Goetz, O. (2019). Process Management in Hospitals – An Application – Oriented Approach, Hanoi and Hue, Vietnam, September 2019
  • Götz O., Michalowsky B., Fleßa S. (2018). Simulationsbasierte Analyse perioperativer Prozesse im OP, in: Pfannstiel M. A., Straub S. (Hrsg.) Dienstleistungscontrolling im Gesundheitswesen, Aktuelle Beiträge aus Wissenschaft und Praxis, Springer Verlag, Wiesbaden.

Vorträge/Präsentationen

  • Goetz, O. (2021). Using Discrete-Event-Simulation in Health Care – An Application Oriented Approach to teach Operations Research techniques in Health Management, (Poster-Presentation), RĪGA STRADlŅŠ UNIVERSITY THE 8TH INTERNATIONAL MULTIDISCIPLINARY RESEARCH CONFERENCE “Society. Health. Welfare”, Riga (online), March 2021. 
  • Goetz, O. (2021). Process-management in healthcare – how process-modelling and simulation can help to increase efficiency and quality of health care services, RĪGA STRADlŅŠ UNIVERSITY THE 8TH INTERNATIONAL MULTIDISCIPLINARY RESEARCH CONFERENCE “Society. Health. Welfare”, Riga (online), March 2021. 
  • Goetz, O.(2021). Challenges of Health Care – An Introduction to Economic Modelling and Simulation in Health Care, International Summer School Riga 2021 (ISSR 2021), Riga, August 2021. 
  • Goetz, O. (2021). Simulation in Hospitals – An Application – Oriented Approach, International Summer School Riga 2021 (ISSR 2021), Riga, August 2021.
Menü

Finanzierung und Förderung