Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Master Angewandte Gerontologie (M. A.)

Neu im Programm ab dem 01.04.2017!

Die Bevölkerungsstruktur in Deutschland hat sich in den letzten Jahren gewandelt und wird sich auch zukünftig weiter verändern. Dies wirkt sich in vielen Bereichen der Gesellschaft wie den Arbeitsmarkt, die sozialen Sicherungssysteme und das Gesundheitswesen aus.

Konzipiert für die Herausforderungen des demografischen Wandels:

Auch wenn eine Pflegebedürftigkeit eintritt, wollen ältere Mitmenschen solange wie möglich in ihrem gewohnten Wohnumfeld bleiben und weiterhin am sozialen Leben teilhaben. Welche Rahmenbedingungen hierzu geschaffen werden müssen, damit Ältere eine hohe Lebensqualität (zum Beispiel durch den Verbleib in der eigenen Wohnung, durch eine wohnortnahe, adäquate gesundheitliche und pflegerische Versorgung) haben und/oder am gesellschaftlichen Leben teilhaben können, wird in der Gerontologie untersucht.

Die Gerontologie beschäftigt sich als interdisziplinäre Wissenschaft mit dem Alter und dem Altern in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft und aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Sie untersucht dabei bspw. die Wirkungen der Alterung der Bevölkerung auf die sozialen Sicherungssysteme, berücksichtigt aber auch die Wünsche und Vorstellungen der Älteren.

Schlüsselqualifikationen

Die APOLLON Hochschule bietet Ihnen mit dem Master Angewandte Gerontologie einen konsekutiven praxisbezogenen Master-Studiengang an, der auf die Vermittlung von Fähigkeiten zur Bewältigung der besonderen Herausforderungen des demografischen Wandels und damit auf das Management aktueller Strukturentwicklungen unserer Gesellschaft zielt. Sie lernen, alter(n)srelevante Aspekte des Menschen und seiner Umwelt zu verstehen und miteinander zu verknüpfen. Sie verfügen damit über das Potenzial, das Gesellschaftssystem so zu gestalten und zu leiten, dass es unter Einbezug aller relevanten Ebenen (z. B. Kommune, Wirtschaft und Interessensvertretungen) zukunftsfähig bleibt.

Unser kostenloses Studienprogramm können Sie hier bestellen:

Daten & Fakten

Studienbeginn: jederzeit ab dem 01.04.2017
Abschluss: Sie erwerben den international anerkannten Master of Arts (M. A.). Mit diesem Hochschulabschluss sind Sie für eine Führungsposition in der Gesundheitswirtschaft ausgezeichnet qualifiziert.
Studiendauer: Regelstudienzeit 24 Monate oder 32 Monate (120 Credits).
Studiengebühren: Mehr Informationen zu den Studiengebühren finden Sie in unserem Downloadcenter.
Teststudium: Mit Ihrer Anmeldung an der APOLLON Hochschule können Sie 4 Wochen lang kostenlos das Studium testen. Innerhalb dieser Zeit können Sie Ihre Anmeldung jederzeit widerrufen. Für Sie entstehen dann keinerlei Kosten.
Akkreditierung: Der Master-Studiengang Angewandte Gerontologie (M. A.) ist von der Internationalen Agentur zur Qualitätssicherung und Akkreditierung von Studiengängen und Institutionen (FIBAA) akkreditiert.
Kostenlose Verlängerung: Bis zu 50 % der gewählten Studienvariante (12 bzw. 16 Monate).

Studieninhalte

Wenn es um das Altern und den (gesellschaftlich-sozialen) Umgang damit geht, müssen sowohl fachliche als auch managementorientierte Inhalte vermittelt werden. Fachlich werden ökonomische und rechtliche Grundlagen genauso beleuchtet wie psychologische und sozialpolitische Fragen oder das Thema E-Health. Ebenso werden Fragen der Organisation und Ethik in Pflegeinrichtungen explizit betrachtet.

Spezifisches Management-Know-how wird in den Modulen „Kommunikation und Führung“, „Wissensmanagement“ sowie „Sozioökonomie der alternden Belegschaft“ vermittelt. Darüber hinaus bieten die Wahlpflichtfächer einen direkten Anwendungsbezug und ermöglichen Ihnen eine erfolgreiche Spezialisierung:

  • Prävention und psychische Gesundheit im Alter
  • Sport und Reisen im Alter
  • Alter und Technik
  • Wohnen im Alter - Stadtentwicklung
  • Migration und Global Ageing


Einsatzfelder

Als Absolvent des Masters Angewandte Gerontologie (M. A.) sind Sie ein praxisnaher und wirtschaftlich denkender Gerontologie-Generalist. Beispielsweise können Sie...

  • eine qualifizierte Führungsposition im Pflegemanagement übernehmen.
  • als Spezialist für einen Sozialversicherungsträger arbeiten.
  • als Fachreferent für Alterns- und Altersfragen die Organisations- und Personalpolitik von Unternehmen mitgestalten.
  • auf politischer und verwaltungstechnischer Ebene Ansprechpartner und Gestalter in gerontologischen Fragen sein.
  • sich als Experte für Alterns- und Altersfragen selbstständig machen und Einrichtungen, Kommunen sowie Unternehmen beraten oder als Referent Seminare geben und Vorträge halten.

Zulassungsvoraussetzungen

Für das Studium des Masters Angewandte Gerontologie (M. A.) benötigen Sie den Nachweis über den erfolgreichen Abschluss des Bachelors Pflegemanagement (B. A.) oder eines ähnlichen Studiengangs. Bewerber mit anderen Bachelor-Abschlüssen können mit einer Nachqualifizierung (Propädeutikum) den Master Angewandte Gerontologie (M. A .) studieren. Sprechen Sie hierzu einfach unseren Studienservice an.

  • Konzipiert für die Herausforderungen des demografischen Wandels:

    Auch wenn eine Pflegebedürftigkeit eintritt, wollen ältere Mitmenschen solange wie möglich in ihrem gewohnten Wohnumfeld bleiben und weiterhin am sozialen Leben teilhaben. Welche Rahmenbedingungen hierzu geschaffen werden müssen, damit Ältere eine hohe Lebensqualität (zum Beispiel durch den Verbleib in der eigenen Wohnung, durch eine wohnortnahe, adäquate gesundheitliche und pflegerische Versorgung) haben und/oder am gesellschaftlichen Leben teilhaben können, wird in der Gerontologie untersucht.

    Die Gerontologie beschäftigt sich als interdisziplinäre Wissenschaft mit dem Alter und dem Altern in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft und aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Sie untersucht dabei bspw. die Wirkungen der Alterung der Bevölkerung auf die sozialen Sicherungssysteme, berücksichtigt aber auch die Wünsche und Vorstellungen der Älteren.

    Schlüsselqualifikationen

    Die APOLLON Hochschule bietet Ihnen mit dem Master Angewandte Gerontologie einen konsekutiven praxisbezogenen Master-Studiengang an, der auf die Vermittlung von Fähigkeiten zur Bewältigung der besonderen Herausforderungen des demografischen Wandels und damit auf das Management aktueller Strukturentwicklungen unserer Gesellschaft zielt. Sie lernen, alter(n)srelevante Aspekte des Menschen und seiner Umwelt zu verstehen und miteinander zu verknüpfen. Sie verfügen damit über das Potenzial, das Gesellschaftssystem so zu gestalten und zu leiten, dass es unter Einbezug aller relevanten Ebenen (z. B. Kommune, Wirtschaft und Interessensvertretungen) zukunftsfähig bleibt.

    Unser kostenloses Studienprogramm können Sie hier bestellen:
  • Daten & Fakten
    Studienbeginn: jederzeit ab dem 01.04.2017
    Abschluss: Sie erwerben den international anerkannten Master of Arts (M. A.). Mit diesem Hochschulabschluss sind Sie für eine Führungsposition in der Gesundheitswirtschaft ausgezeichnet qualifiziert.
    Studiendauer: Regelstudienzeit 24 Monate oder 32 Monate (120 Credits).
    Studiengebühren: Mehr Informationen zu den Studiengebühren finden Sie in unserem Downloadcenter.
    Teststudium: Mit Ihrer Anmeldung an der APOLLON Hochschule können Sie 4 Wochen lang kostenlos das Studium testen. Innerhalb dieser Zeit können Sie Ihre Anmeldung jederzeit widerrufen. Für Sie entstehen dann keinerlei Kosten.
    Akkreditierung: Der Master-Studiengang Angewandte Gerontologie (M. A.) ist von der Internationalen Agentur zur Qualitätssicherung und Akkreditierung von Studiengängen und Institutionen (FIBAA) akkreditiert.
    Kostenlose Verlängerung: Bis zu 50 % der gewählten Studienvariante (12 bzw. 16 Monate).
  • Studieninhalte

    Wenn es um das Altern und den (gesellschaftlich-sozialen) Umgang damit geht, müssen sowohl fachliche als auch managementorientierte Inhalte vermittelt werden. Fachlich werden ökonomische und rechtliche Grundlagen genauso beleuchtet wie psychologische und sozialpolitische Fragen oder das Thema E-Health. Ebenso werden Fragen der Organisation und Ethik in Pflegeinrichtungen explizit betrachtet.

    Spezifisches Management-Know-how wird in den Modulen „Kommunikation und Führung“, „Wissensmanagement“ sowie „Sozioökonomie der alternden Belegschaft“ vermittelt. Darüber hinaus bieten die Wahlpflichtfächer einen direkten Anwendungsbezug und ermöglichen Ihnen eine erfolgreiche Spezialisierung:

    • Prävention und psychische Gesundheit im Alter
    • Sport und Reisen im Alter
    • Alter und Technik
    • Wohnen im Alter - Stadtentwicklung
    • Migration und Global Ageing


  • Einsatzfelder

    Als Absolvent des Masters Angewandte Gerontologie (M. A.) sind Sie ein praxisnaher und wirtschaftlich denkender Gerontologie-Generalist. Beispielsweise können Sie...

    • eine qualifizierte Führungsposition im Pflegemanagement übernehmen.
    • als Spezialist für einen Sozialversicherungsträger arbeiten.
    • als Fachreferent für Alterns- und Altersfragen die Organisations- und Personalpolitik von Unternehmen mitgestalten.
    • auf politischer und verwaltungstechnischer Ebene Ansprechpartner und Gestalter in gerontologischen Fragen sein.
    • sich als Experte für Alterns- und Altersfragen selbstständig machen und Einrichtungen, Kommunen sowie Unternehmen beraten oder als Referent Seminare geben und Vorträge halten.
  • Zulassungsvoraussetzungen

    Für das Studium des Masters Angewandte Gerontologie (M. A.) benötigen Sie den Nachweis über den erfolgreichen Abschluss des Bachelors Pflegemanagement (B. A.) oder eines ähnlichen Studiengangs. Bewerber mit anderen Bachelor-Abschlüssen können mit einer Nachqualifizierung (Propädeutikum) den Master Angewandte Gerontologie (M. A .) studieren. Sprechen Sie hierzu einfach unseren Studienservice an.