Das APOLLON Studienkonzept

Ihre akademische Weiterbildung bei
den Experten der Gesundheitswirtschaft

Lernen Sie die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft mit Ihrem einzigartigen Konzept kennen. Erfahren Sie mehr über das Besondere der Fernhochschule und wie Sie von dem APOLLON Studienkonzept profitieren können!


Studienprogramm anfordern

Fordern Sie hier unser kostenloses Studienprogramm an und erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum Downloadcenter.

Überzeugen Sie sich selbst vom APOLLON Konzept!

Zentraler Punkt des APOLLON Studienkonzepts ist, dass das Studium mit dem Leben der Studierenden, die i.d.R. aus der Praxis kommen und berufstätig sind, vereinbar ist – Flexibilität steht hier besonders im Fokus. Basis dieses Konzepts ist es, lebenslanges Lernen zu ermöglichen und Berufspraktiker/-innen akademische Qualifikationen zu eröffnen. Das Studienangebot ist konsequent auf den Bedarf der Gesundheits- und Sozialwirtschaft ausgerichtet. Somit wird sichergestellt, dass unsere Absolventinnen und Absolventen für den Arbeitsmarkt attraktiv sind und sich ihnen reelle Karrierechancen bieten.

Machen Sie sich selbst ein Bild von dem einzigartigen APOLLON Studienkonzept: testen Sie das Fernstudium vier Wochen kostenlos.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Studium an einer Fernhochschule mit Spezialisierung im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Die staatlich anerkannte APOLLON Hochschule ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert
  • Die Qualität der Studiengänge wurden durch die Akkreditierungsagenturen FIBAA und AHPGS geprüft und bestätigt
  • Flexibles Fernstudium und Online-Studium: orts- und zeitunabhängiges Studieren auch neben dem Beruf
  • Sofortiger Studienbeginn möglich
  • Zulassung zum Fernstudium auch ohne Abitur möglich
  • Ohne Numerus Clausus (NC) studieren
  • Kostenlose Verlängerung der Studienzeit um bis zu 50 Prozent

Maximal flexibel: Lernen Sie wo, wann und wie Sie wollen

Mit dem APOLLON Studienkonzept werden die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Fernstudium festgelegt. Die persönlich angepassten Serviceleistungen und das hohe Maß an Flexibilität ermöglichen das Studieren ganz unabhängig von Ort oder Lebenssituation.

Bestandteil des APOLLON Studienkonzeptes ist der Blended-learning-Ansatz: Dieser umfasst die Studiengänge, die qualitativ hoch entwickelte Studienhefte, Onlineangebote sowie die gute Seminarorganisation und -gestaltung, damit Beruf und Studium bestmöglich vereinbar sind. Alle Studienmittel werden mit besonderer Sorgfalt didaktisch und lernpsychologisch gestaltet.

Die fachlich qualifizierte Betreuung, einheitliche Prüfungsverfahren und transparente Regeln während des Studiums werden von der APOLLON Hochschule sichergestellt. Handliche Studienmaterialien, die gedruckt oder in digitalen Formaten vorliegen, der Online-Campus oder zahlreiche weitere digitale Angebote wie die Online-Bibliothek, Lehrvideos oder Hörbücher sind nur einige Beispiele aus dem Blended-learning-Konzept der APOLLON Hochschule. Um für das mobile Studium maximale Flexibilität bei bester Qualität bieten zu können, werden die modernen Lehrmaterialien fortlaufend weiterentwickelt.

Lebenslanges Lernen mit dem APOLLON Studienkonzept

Akademische Weiterbildung neben dem Beruf, ausgerichtet nach dem Bedarf an Fachkräften im Gesundheits- und Sozialmarkt, zu ermöglichen, ist die Mission der APOLLON Hochschule.

Qualifizierte, eigenständige Mitarbeiter/-innen mit praktischen Erfahrungen und akademischem Bildungshintergrund werden von den Institutionen und Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft zunehmend nachgefragt. Lebenslanges Lernen bildet daher die Grundlage für eine erfolgreiche Berufstätigkeit. Studierende der APOLLON Hochschule können mit dem einzigartigem Studienkonzept die Chance ergreifen, eigeninitiativ ihr Wissen aus der Ausbildung und Berufspraxis mit einem Fernstudium oder Zertifikatskurs zu erweitern.

Die Entwicklung zu praxisorientierten Akademiker/-innen, als auch die persönliche Reifung der Studierenden anhand der Vermittlung von Schlüsselkompetenzen im Studium, sind die wesentlichen Ziele der APOLLON Hochschule und geben die Richtung für das einmalige Studienkonzept vor. Das Angebot umfasst daher managementorientierte, wissenschaftlich fundierte und praxisnahe Studiengänge.

Das APOLLON Konzept stellt mit der flexiblen Organisation des Studiums, den hochwertigen Lehrmaterialien sowie der professionellen Betreuung die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie sicher. Somit wird das Studium neben dem Beruf zum vollen Erfolg!

Am Puls der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Das Studium an der APOLLON Hochschule ist auf den Bedarf der Gesundheits- und Sozialwirtschaft ausgerichtet und hat sich dementsprechend spezialisiert. Es wendet sich an die Berufspraktiker/-innen aus den Branchen und bietet die hochwertige akademische Weiterbildung, die der Markt fordert. Mit ihrem Netzwerk aus Kooperationspartnern ist die Hochschule am Puls der Gesundheits- und Sozialbranche und tauscht sich mit dieser stetig aus – ein großer Vorteil für APOLLON Studierende, denn sie studieren bei den Experten und profitieren sowohl von der einmaligen Praxisnähe der Lehre als auch von den aussichtsreichen Berufschancen. Diese Spezialisierung ist das Besondere an der APOLLON Hochschule – das Kompetenzzentrum für Weiterbildung in der Gesundheits- und Sozialbranche.

Das APOLLON Studienkonzept ist geprägt von der Expertise aus der Gesundheits- und Sozialwirtschaft. Diese spiegelt sich nicht nur in der hervorragenden Qualität und Praxisnähe der Lehre wider, die im stetigen Austausch mit den Branchen steht. Auch die beruflichen Kompetenzen der APOLLON Studierenden prägen die Hochschule maßgeblich. Respektvoll und wertschätzend begegnet die APOLLON Hochschule den Studierenden und steht mit ihnen im ständigen Dialog. Somit ist die APOLLON Hochschule der optimale Vermittler zwischen den Bedürfnissen der Studierenden und dem Bedarf der Gesundheits- und Sozialwirtschaft.

Warum steigt der Bedarf an akademischen Fachkräften in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft?

Die Nachfrage nach akademischen Angeboten im Gesundheits- und Sozialwesen steigt stetig an und das aus gutem Grund. Allein der demografische Wandel wie auch die Fortschritte in Pharmazie, Medizin sowie Medizintechnik stellen die Akteure der Gesundheitsbranche vor große Herausforderungen. Wie soll beispielsweise die Qualität bei Behandlungen gesichert werden, wenn finanzielle Mittel jedoch knapper werden? Um sich allein der Beantwortung des Beispiels nähern zu können, ist ein umfassendes Wissen unabdingbar und die Entwicklungen im Gesundheitswesen rufen weitere komplexe Fragestellungen auf den Plan. Das Resultat ist, dass sich für etablierte Gesundheitsberufe neue Anforderungen und somit zwangsläufig neue Berufsfelder ergeben. Der Gesundheitsmarkt verlangt zunehmend nach akademischen Fachkräften, die betriebswirtschaftliche Kompetenzen mitbringen sowie wissenschaftliche Methodik beherrschen - und im besten Fall ebenfalls solide Praxiserfahrung vorweisen.

Diese Anforderungen für ein wissenschaftliches, systematisches Vorgehen gelten auch für die Sozialwirtschaft. Hier vor allem für die Arbeitsfelder Soziale Arbeit und Sozialmanagement, die personell, strukturell und methodisch  einen permanenten Ausbau erfahren. Die sozialen Berufe des „Dienstes am Menschen“ bilden mit mehr als 2,3 Mio. Beschäftigten die anhaltende Wachstumsdynamik der letzten Jahre ab. Diese Expansion verlangt gut ausgebildete akademische Fachkräfte, die den komplexen gesellschaftlichen Aufgaben in Hilfe- und Unterstützungsarrangements gerecht werden, neue wissensbasierte Konzepte entwerfen und deren individuelle Wirksamkeit überprüfen können. 

Unser kostenloses Studienprogramm können Sie hier bestellen:

Persönliche Studienberatung

0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Menü

Finanzierung und Förderung