Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Vortrag: Einführung in das Thema mHealth und Gesundheitsapps

Bremen,

Auf der Fachkonferenz der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen hält Prof. Dr. Viviane Scherenberg von der APOLLON Hochschule den Einführungsvortrag im Workshop „Entwicklung einer App zur Rückfallgewinnung“.

Auf der Fachkonferenz der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen hält Prof. Dr. Viviane Scherenberg von der APOLLON Hochschule den Einführungsvortrag im Workshop „Entwicklung einer App zur Rückfallgewinnung“.

Vom 12. bis 14. Oktober 2015 veranstaltet die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) in Münster ihre 55. Fachkonferenz Sucht. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung mit zahlreichen Foren, Workshops und Grundsatzreferaten lautet „Rückfall in die Sucht“. 

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft beteiligt sich an der dreitägigen Konferenz mit einem Einführungsvortrag von Prof. Dr. Viviane Scherenberg, Dekanin Prävention und Gesundheitsförderung. 

Immer mehr Gesundheitsapps finden ihren Weg ins Netz. Noch wenig erforscht ist, welche Inhalte transportiert werden müssen, um Ratsuchenden auch zu helfen. Im Rahmen des Workshops „Entwicklung einer App zur Rückfallvermeidung“ gibt Prof. Dr. Scherenberg eine "Einführung in das Thema mHealth und Gesundheitsapps". Der Vortrag findet am 13. Oktober in der Zeit von 14:30 bis 17:30 Uhr im Mövenpick Hotel oder im Akademie Franz-Hitze-Haus in Münster statt.

Die DHS entwickelt derzeit eine App für Suchterkrankte zur Rückfallvermeidung. Betroffene sollen damit per Smartphone zeitnah und niederschwellig Informationen, Anregungen und Verhaltensvorschläge zur Suchtvermeidung direkt abrufen können. Damit erhofft man sich die Zahl der Suchtrückfälle zu minimieren. Ellen Meyer von der DHS stellt in diesem Workshop die Einsatzmöglichkeiten von Apps in der Alkoholprävention vor sowie dazu relevante Theorien und Modelle. Gemeinsam mit den Teilnehmern diskutieren die Referentinnen Meyer und Scherenberg über Qualitätskriterien und entwickeln Ideen zu Inhalt, Gestaltung und Einsatz von Apps zum Thema Rückfallvermeidung. Die Ergebnisse des Workshops werden bei der Gestaltung der geplanten App berücksichtigt.

Weitere Informationen sowie das ausführliche Programm der Fachkonferenz ist hier veröffentlicht.