Zurück

APOLLON bewegt


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


SOZIALE ARBEIT – DIE BESCHEIDENE PROFESSION? ONLINE-VORTRAG VON PROF. DR. RIA PUHL AM 18.12.2019

Zwischen Moral und staatlichem Auftrag: Online-Vortrag zur Entwicklung, dem aktuellen Stand und den Zukunftsperspektiven der Sozialen Arbeit.

Zwischen Moral und staatlichem Auftrag: Online-Vortrag zur Entwicklung, dem aktuellen Stand und den Zukunftsperspektiven der Sozialen Arbeit.

 „Gutes tun, will gelernt sein!“, so formulierte es einst Alice Salomon, die Begründerin der professionellen Sozialarbeit. Seit mehr als hundert Jahren kann man Soziale Arbeit lernen oder studieren. Trotzdem ist das Studium im Vergleich zu Psychologie, Psychotherapie oder Jura in Deutschland weniger bekannt und angesehen. Obwohl Soziale Arbeit aktuell zu den stark nachgefragten Berufen für die moderne Gesellschaft gilt mit hohen Zuwachsraten.  

Lange galt „sozial tätig zu sein“ als etwas, das man nicht lernen muss, sondern das man mitbringt. Vor allem Frauen mit einer fürsorglichen Haltung, denen es wie Haushalt machen, Kinder erziehen, Alte versorgen quasi in den Genen liegt. Doch wer gut und nachhaltig soziale Probleme lösen und den Alltag von Menschen zum Besseren hin verändern will, der braucht Kenntnisse, um Zusammenhänge zu verstehen, sprich, es braucht eine vernünftige Ausbildung.
Prof. Dr. Ria Puhl referiert in ihrem Vortrag „Soziale Arbeit – die bescheidene Profession?“ am 18.12.2019, ab 18 Uhr zur Sozialen Arbeit als Profession. Die Professorin für Soziale Arbeit an der APOLLON Hochschule und Studiengangsleiterin der Bachelorstudiengänge Soziale Arbeit und Sozialmanagement wirft dabei einen Blick auf die bisherige Entwicklung, den aktuellen Stand sowie mögliche Zukunftsperspektiven einer Tätigkeit zwischen Moral und staatlichem Auftrag, zwischen Selbstbewusstsein und falscher Bescheidenheit.

Moderiert wird der Vortrag von Alina Lange (B. A.), Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Pflege und Soziales an der APOLLON Hochschule.

Prof. Dr. Ria Puhl ist im Oktober 2019 als Professorin für Soziale Arbeit an die APOLLON Hochschule berufen worden. Bereits seit Sommer 2018 ist sie Studiengangsleiterin des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit und leitet seit 2019 ebenfalls den Bachelorstudiengang Sozialmanagement.
Die promovierte Diplomsoziologin hat im Feld Sozialer Arbeit breit geforscht, publiziert regelmäßig im Feld der Sozialen Arbeit und ist Mitherausgeberin einer Lehrbuchreihe. Puhl studierte Soziologie, Pädagogik und Psychologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Ihre Promotion schloss sie am Fachbereich Sozialpädagogik/Sozialarbeitswissenschaft der Universität Bremen zum Thema „Soziale Arbeit und Öffentlichkeit“ ab.

Zur Teilnahme am Online-Vortrag benötigen Interessierte einen Computer oder ein mobiles Endgerät mit Internetzugang und Audioausgabe. Mit der Anmeldung bis 17.12.2019 per E-Mail an studienorganisation(at)apollon-hochschule(dot)de erhalten externe Teilnehmer die Zugangsdaten zum virtuellen Vortragsraum. Der Einlass ist ab 17:30 Uhr für einen Technikcheck möglich.

Staatliche Anerkennung, Akkreditierung und Auszeichnungen:

Das gesamte Studienangebot der APOLLON Hochschule wurde von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert. Alle Studiengänge sind zusätzlich durch die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert.

Logo des deutschen Wissenschaftsrats

Die APOLLON Hochschule ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Der Wissenschaftsrat berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung.

Logo der Klett Gruppe

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 16 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.

nach oben