Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


SEIEN SIE EHRLICH: FÜNF FRAGEN, DIE SICH JEDER VOR EINEM FERNSTUDIUM STELLEN UND BEANTWORTEN SOLLTE

Bremen,

Sie möchten sich weiterqualifizieren, die Karriere vorantreiben, vielleicht auch ein höheres Gehalt anstreben und haben deshalb ein Fernstudium für sich ins Auge gefasst? Herzlichen Glückwunsch, das ist zunächst mal eine absolut begrüßenswerte Idee! 

Sie möchten sich weiterqualifizieren, die Karriere vorantreiben, vielleicht auch ein höheres Gehalt anstreben und haben deshalb ein Fernstudium für sich ins Auge gefasst? Herzlichen Glückwunsch, das ist zunächst mal eine absolut begrüßenswerte Idee! 

Bitte bleiben Sie in Ihren Planungen aber unbedingt realistisch – so ein berufsbegleitendes Studium läuft nicht einfach so nebenher und fordert Ihnen einiges ab: Unter anderem Zeit, Geld und viel persönliches Engagement. Sind Sie bereit, das alles und mehr zu investieren? Wir haben fünf grundlegende Fragen zu Themenbereichen zusammengestellt, die sich jeder vor Beginn eines Fernstudiums stellen – und vor allem ehrlich beantworten sollte.  

1. Was ist mein Ziel/meine Motivation fürs Fernstudium?
Zunächst mal: Wägen Sie ab, wie groß der Leidensdruck in Ihrer aktuellen Situation ist und wer oder was konkret als treibende Kraft hinter Ihren Planungen steht. Zudem sollten Sie sich unbedingt im Vorfeld darüber im Klaren sein, was Sie mit dem Studium erreichen möchten. Denn je deutlicher Sie Ihr Ziel formulieren, desto stärker ist erfahrungsgemäß die Motivation – besonders wichtig in anstrengenden Phasen des Fernstudiums. Unser Tipp (klappt wirklich!): Ihr Ziel in großen Buchstaben auf einen Zettel schreiben und diesen dann gut sichtbar genau dort aufhängen, wo Sie täglich vorbeikommen – an den Kühlschrank etwa oder an den Badezimmerspiegel. Es hilft, wenn man sein Ziel ständig vor Augen hat und weiß, wofür man sich gerade so aufreibt.

2. Woher bekomme ich Unterstützung?
Machen Sie sich nichts vor: Sie schaffen das nicht allein – und das ist auch völlig in Ordnung! Deshalb: Suchen Sie sich Unterstützung! Weihen Sie Ihren Partner, Ihre Familie, Freunde und im Idealfall auch Ihren Arbeitgeber möglichst frühzeitig in Ihre Pläne ein und holen Sie sie mit ins Boot. Sie werden durch das Studium weniger Zeit haben und dafür mehr Stress – insofern ist ein solides Netzwerk eine wichtige Säule Ihres Studienerfolges. Sie brauchen Verständnis, Motivation (oder vielleicht auch mal ein „ernstes Wörtchen“) und mit Sicherheit auch manchmal ein gesundes bisschen Ablenkung – sorgen Sie dafür, dass Sie all das auch bekommen. Und wo wir gerade beim Thema Netzwerk sind: Am besten suchen Sie schon vor dem Studium den Kontakt zu anderen Studierenden. Im Internet können Sie viele Erfahrungsberichte lesen. Eine tolle Möglichkeit, die Kommilitonen in ungezwungener Atmosphäre kennenzulernen und sich auszutauschen, sind aber auch die regelmäßig stattfindenden APOLLON Stammtische. 

3. Wie viel Zeit kann und möchte ich in mein Fernstudium investieren?
Ein wesentlicher Faktor des Fernstudiums ist die Zeit. Überlegen Sie bereits im Vorfeld zunächst ganz genau, ob die 3- oder doch 4-Jahres-Variante des Studiums für Sie in Frage kommt. Wichtig ist auch die grundsätzliche Frage, wie sich das Fernstudium in das eigene Leben integrieren lässt. Familie, Freunde und nicht zuletzt eigene Interessen sollten bei allem Ehrgeiz nicht dauerhaft vernachlässigt werden. Was nützt Ihnen ein Hochschulabschluss, wenn Sie am Ende alleine und ausgebrannt dastehen? Was Hobbys oder Freizeitaktivitäten angeht, sollten Sie genau darüber nachdenken, was Sie zu Ihrem nachhaltigen Wohlbefinden und als Ausgleich zu Beruf und Studium brauchen – und auf was Sie, zumindest eine Weile, verzichten können.  

4. Wie bewältige ich die Finanzierung?
Das liebe Geld – ein nicht immer angenehmes, aber überaus notwendiges Thema: Schauen Sie sorgfältig Ihre Kontoauszüge durch, bevor Sie sich für ein Fernstudium entscheiden. Haben Sie Ersparnisse? Können Sie eventuell Ihre Arbeitszeit reduzieren? Bleibt Ihnen dann noch genug Geld zum Leben? Gibt es Einsparmöglichkeiten? Unser Tipp: Es gibt zahlreiche Fördermöglichkeiten für Weiterbildungswillige! Informieren Sie sich – beispielsweise mit Hilfe des Finanzierungsleitfadens der APOLLON Hochschule. Interessenten können diesen nach einer Registrierung im Download-Bereich auf der Homepage www.apollon-hochschule.de ansehen bzw. herunterladen.

5. Was sind meine Stärken und Schwächen?
Beginnen wir mit Ihren Schwächen: Sie sollten sich darüber im Klaren sein, an welchen Stellen Ihr Fernstudium heikel werden könnte. Wie steht es um Ihr Organisationstalent? Oder hapert es eher bei der Fähigkeit, sich selbst immer wieder zu motivieren? Keine Sorge: Es hilft bereits weiter, die eigenen Schwachpunkte ehrlich zu benennen – um dann effektiv entgegensteuern zu können, wenn man sich mal wieder selbst im Wege steht. Genauso wichtig ist es jedoch, sich der eigenen Stärken bewusst zu werden, denn sie sind es, auf die man im Fernstudium unbedingt bauen sollte!

Alle Fragen ehrlich beantwortet?
Und: Sind Sie für ein Fernstudium gewappnet? Oder sind Sie sich noch nicht ganz sicher? Am Freitag, 8. Juli 2016, veranstaltet die APOLLON Hochschule ihren mittlerweile 6. Campustag in Bremen. Von 12 bis 16 Uhr gibt es kostenlose Beratung und Infos rund um das Fernstudieren für Besucher und Interessierte. 

6. APOLLON Campustag
8. Juli 2016, 12 – 16 Uhr
Universitätsallee 18, 28359 Bremen

 

Autorin: Hayat Issa