Zurück

APOLLON bewegt


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Nur wenige Nichtversicherte nutzen Beitragsschuldengesetz

Berlin (dpa),

Nur wenige Menschen ohne Krankenversicherung nutzen die neuen gesetzlichen Möglichkeiten und melden sich bei einer Kasse an, ohne aufgelaufene Beiträge nachzahlen zu müssen.

Das geht aus einer Umfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" bei mehreren Versicherungsträgern hervor. Demnach registrierten selbst mitgliederstarke Kassen wie die Barmer GEK und die Techniker Krankenkasse nach Ablauf der Hälfte der Rückmeldefrist lediglich 200 (Barmer) und 53 (TK) Meldungen nach dem sogenannten Beitragsschuldengesetz. Die AOK Niedersachsen habe bislang "keine hundert Anmeldungen" in diesem Zusammenhang gezählt.

Das im August in Kraft getretene Gesetz ermöglicht es Nichtversicherten, sich bis zum 31. Dezember 2013 zu versichern, ohne für die Zeit seit Beginn der allgemeinen Versicherungspflicht Beiträge nachzahlen zu müssen. Außerdem senkt es die Säumniszuschläge für ausstehende Beitragszahlungen von Versicherten. In Deutschland gibt es schätzungsweise rund 140 000 Menschen ohne Krankenversicherung.

Staatliche Anerkennung, Akkreditierung und Auszeichnungen:

Das gesamte Studienangebot der APOLLON Hochschule wurde von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert. Alle Studiengänge sind zusätzlich durch die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert.

Logo des deutschen Wissenschaftsrats

Die APOLLON Hochschule ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Der Wissenschaftsrat berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung.

Logo der Klett Gruppe

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 16 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.

nach oben
MTC Tag