Zurück

APOLLON bewegt


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


NEUER FERNSTUDIENGANG: BACHELOR SOZIALE ARBEIT

Für all diejenigen, die als qualifizierte Fachkraft anderen Menschen in belastenden Situationen kompetent, flexibel und effektiv zur Seite stehen möchten, gibt es ab Juli 2019 mit dem Bachelor Soziale Arbeit einen neuen, akkreditierten und praxisbezogenen Fernstudiengang an der APOLLON Hochschule.

Für all diejenigen, die als qualifizierte Fachkraft anderen Menschen in belastenden Situationen kompetent, flexibel und effektiv zur Seite stehen möchten, gibt es ab Juli 2019 mit dem Bachelor Soziale Arbeit einen neuen, akkreditierten und praxisbezogenen Fernstudiengang an der APOLLON Hochschule.

Wer im Bereich Soziale Arbeit tätig ist, trägt dazu bei, sozialen Schräglagen entgegenzuwirken und Chancengleichheit zu fördern – Sozialarbeiter und Sozialpädagogen sorgen also ganz unmittelbar für ein besseres soziales Miteinander. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe braucht es breit ausgebildete Fachkräfte, die nicht nur akademisches Wissen, sondern auch praktisches Know-how mitbringen. Sie sollten mit der Vielfalt der Anwendungsfelder ebenso vertraut sein wie mit den dazugehörigen Methoden – und sich darüber hinaus wichtige Kompetenzen wie das aktive Zuhören und eine lösungsorientierte Kommunikation angeeignet haben. Der neue APOLLON Studiengang Soziale Arbeit vermittelt – aufbauend auf dem bisherigen beruflichen Wissen der Studierenden – alle nötigen Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine erfolgreiche Tätigkeit in den entsprechenden Berufsfeldern. Der Studiengang eignet sich vor allem für Menschen, die bereits berufliche Erfahrungen im sozialen, pädagogischen oder pflegerischen Bereich mitbringen. Er ist aber auch etwa für Abiturienten und Quereinsteiger aus anderen Fachgebieten interessant, die ihre berufliche Zukunft in der Sozialen Arbeit sehen und sich dafür ebenso akademisch wie praxisnah qualifizieren möchten.

Präsentation auf dem Campustag

Wer mehr über den Bachelor Soziale Arbeit erfahren möchte, hat zum Beispiel am Freitag, 5. Juli 2019, die Gelegenheit dazu: Auf dem Campustag der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft gibt es neben der Präsentation des neuen Studiengangs aber auch die Möglichkeit, mit dem Team der Hochschule sowie mit Studierenden ins Gespräch zu kommen und sich wertvolle Tipps für den Weg ins Fernstudium zu holen. Darüber hinaus wartet ein vielseitiges Programm aus Präsentationen und Beratungsgesprächen auf die Besucher.

Dauer und Kosten

Die Regelstudienzeit beträgt wahlweise 36 oder 48 Monate, eine kostenlose Verlängerung von bis zu 50 Prozent der gewählten Studienvariante ist jedoch möglich. Mit der Anmeldung an der APOLLON Hochschule kann man darüber hinaus 4 Wochen lang das Studium kostenlos testen. Innerhalb dieser Zeit kann die Anmeldung jederzeit widerrufen werden. Die Kosten belaufen sich auf 318 Euro/Monat bei der 36-monatigen Studienvariante und 254 Euro/Monat bei der 48-monatigen Variante. Wer sich bis zum 31. Juli 2019 für ein Bachelor-Studium Soziale Arbeit entscheidet, bekommt 10 Prozent Rabatt auf den jeweiligen Preis.

Weitere Informationen, auch zu den Zulassungsvoraussetzungen, unter www.apollon-hochschule.de/gesundheitswesen/soziale-arbeit/

Staatliche Anerkennung, Akkreditierung und Auszeichnungen:

Das gesamte Studienangebot der APOLLON Hochschule wurde von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert. Alle Studiengänge sind zusätzlich durch die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert.

Logo des deutschen Wissenschaftsrats

Die APOLLON Hochschule ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Der Wissenschaftsrat berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung.

Logo der Klett Gruppe

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 16 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.

nach oben