Zurück

Stimmen zum Studium


NEUE PROFESSOREN IM FACHBEREICH PFLEGE UND SOZIALES

Mit Prof. Dr. Jörg Hallensleben und Prof. Dr. Michael Rosentreter verstärken gleich zwei neue Professoren das Dekanat im Fachbereich „Pflege und Soziales“ der APOLLON Hochschule. Das gesamte Team der Fernhochschule freut sich über diese inhaltliche Bereicherung durch die ausgewiesenen Experten. Beide kennen die APOLLON Hochschule bereits seit Jahren.

Mit Prof. Dr. Jörg Hallensleben und Prof. Dr. Michael Rosentreter verstärken gleich zwei neue Professoren das Dekanat im Fachbereich „Pflege und Soziales“ der APOLLON Hochschule. Das gesamte Team der Fernhochschule freut sich über diese inhaltliche Bereicherung durch die ausgewiesenen Experten. Beide kennen die APOLLON Hochschule bereits seit Jahren.

Prof. Dr. Jörg Hallensleben ist seit 2002 freiberuflicher Unternehmensberater für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen. Im April 2019 übernahm er die Leitung eines ambulanten Pflegedienstes. An der APOLLON Hochschule begleitet er als externer Lehrbeauftragter seit 2012 vornehmlich Studierende des Bachelor-Studiengangs Pflegemanagement. Seine Professur für Pflegemanagement, insbesondere Pflegeberatung, trat er im Mai dieses Jahres an. Er ist gelernter Krankenpfleger, absolvierte ein Studium der Politikwissenschaften sowie Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen und promovierte 1996 in Gesellschaftswissenschaften und Philosophie. Umfangreiche Lehr- und Forschungserfahrung sammelte er darüber hinaus an verschiedenen Hochschulen – vornehmlich im Bereich des Pflegemanagements im Fernhochschulbereich.

Prof. Dr. Michael Rosentreter ist seit Januar 2018 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und seit Juli 2019 als Professor für Pflegemanagement und Berufspädagogik im Fachbereich Pflege und Soziales an der APOLLON Hochschule tätig. Als gelernter Krankenpfleger mit Fachweiterbildung für Anästhesie und Intensivpflege wirkte er viele Jahre in diversen Funktionen und Versorgungsbereichen. Nach dem Studium der Soziologie u. a. mit Nebenfach Pädagogik an den Universitäten zu Köln und Utrecht war er als Medizinsoziologe am Institut der Ärzte Deutschlands und der RWTH Aachen in der Forschung und Lehre tätig. Er promovierte im Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zur Patientensicherheit als Gegenstand der Ausbildung in den Gesundheitsberufen. Aus seiner Dozententätigkeit an verschiedenen Hochschulen und Bildungseinrichtungen verfügt er über umfassende Lehrerfahrung.