Zurück

Stimmen zum Studium


INNOVATIONSBEZOGENES MARKETING IN DER GESUNDHEITSWIRTSCHAFT – WIE (DIGITAL) WIRD DIE ZUKUNFT?

Wie sich Innovation und Marketing in der Gesundheitswirtschaft synergetisch, effektiv und effizient nutzen lassen und zusammenspielen und welche Möglichkeiten sich hieraus ergeben können, darüber referiert Prof. Dr. Tobias Kesting in seinem Online-Vortrag am Dienstag, 7. Dezember 2021 ab 18:00 Uhr.

Wie sich Innovation und Marketing in der Gesundheitswirtschaft synergetisch, effektiv und effizient nutzen lassen und zusammenspielen und welche Möglichkeiten sich hieraus ergeben können, darüber referiert Prof. Dr. Tobias Kesting in seinem Online-Vortrag am Dienstag, 7. Dezember 2021 ab 18:00 Uhr.

Dynamische gesellschaftliche Entwicklungen beschleunigen und erhöhen auch in der Gesundheitswirtschaft die Innovationsaktivität, die umfassende Bezugszusammenhänge und Schnittstellen zum Marketing aufweist. Marketing im innovationsbezogenen Kontext adressiert zahlreiche organisationsexterne wie auch interne Anspruchsgruppen und hat in der Gesundheitswirtschaft darüber hinaus eine besondere gesellschaftliche Bedeutung und Verantwortung: zum Beispiel bei der Digitalisierung von Prozessschritten in medizinischen Behandlungsabläufen.

Prof. Dr. Kesting beleuchtet in seinem Vortrag „Innovationsbezogenes Marketing in der Gesundheitswirtschaft – Wie (digital) wird die Zukunft?“ unterschiedliche Fragestellungen: Wie können sich Akteurinnen und Akteure im gesundheitswirtschaftlichen Praxisgeschehen auf die Verknüpfungen von Innovation und Marketing einstellen? Welcher Nutzen lässt sich hieraus ziehen – sowohl organisationsseitig bzw. als Selbstständige wie auch zielgruppenseitig als Kundschaft, Patient oder Patientin etc. von Organisationen der Gesundheitswirtschaft? Neben den Potenzialen geht es inhaltlich zudem um weitere Schlussfolgerungen für die Zukunft, vor allem im Hinblick auf Aspekte der Digitalisierung.

Prof. Dr. Tobias Kesting ist Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing und Innovation und Modulverantwortlicher für die Marketing-Module (Bachelor- und Master) sowie das Modul Innovationsmanagement in Masterstudiengängen an der APOLLON Hochschule.

Assoc. Prof. Dr. Patrick Szillat, Associate Professor für Cross-border Business Development an der Fontys International Business School in Venlo, Niederlande und Programmanager für den dortigen M. Sc. in Business & Management Programm, moderiert den Vortrag.

Zur Teilnahme benötigen Interessierte einen Computer mit Internetzugang und Audioausgabe. Mit der Anmeldung bis 06. Dezember 2021 per E-Mail an studienorganisation(at)apollon-hochschule(dot)de erhalten externe Teilnehmende die Zugangsdaten zum virtuellen Vortragsraum. Der Warteraum ist ab 17:30 Uhr geöffnet. Studierende der APOLLON Hochschule entnehmen die Anmeldemöglichkeiten und Zugangsdaten den Informationen auf dem Online-Campus.