Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


FÜR DEN GUTEN ZWECK GESAMMELT – BRIEFMARKEN FÜR BETHEL

Die APOLLON Hochschule sammelte eineinhalb Jahre lang mehr als 4.000 Briefmarken für die Briefmarkenstelle in Bethel. In der beachtlichen Sammlung befinden sich Briefmarken aus aller Welt – was auch die Internationalität der Studierenden der Fernhochschule widerspiegelt.

Um ein menschenwürdiges und selbstbestimmtes Leben führen zu können, sind viele Menschen auf Hilfe, Begleitung und Unterstützung angewiesen. Rund 230.000 Menschen werden jährlich durch Hilfsangebote der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel behandelt, betreut, gefördert, ausgebildet oder beraten. Die Institution ist als Einrichtung für epilepsiekranke Kinder und Jugendliche vor 150 Jahren gegründet worden und hat sich mit der Zeit zu einem differenzierten und weit verzweigten Hilfswerk entwickelt. Für diese Menschen engagieren sich rund 18.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Seit 1888 und bis heute werden in der Briefmarkenstelle in Bethel abgestempelte und neuwertige Briefmarken gesammelt und für den Verkauf an Sammler aufbereitet. Die Briefmarkenstelle trägt sich durch den Erlös aus dem Briefmarkenverkauf selbst.

Das Team der APOLLON Hochschule hat sich auch in diesem Jahr an der Aktion „Briefmarken für Bethel“ beteiligt: Seit Mitte 2016 kamen auf diese Weise stolze 4.140 Briefmarken aus aller Welt zusammen und wurden nun an die Briefmarkenstelle in Bethel gesendet. In der Sammlung befanden sich auch seltene Briefmarken wie beispielsweise von den Marshallinseln im mittleren Ozeanien, China, Indonesien und den USA. Und, da es Spaß gemacht hat, will das APOLLON Team auch künftig fleißig weitersammeln – für den guten Zweck.

Weitere Informationen zu Briefmarken für Bethel stehen auf der Webseite.