Zurück

APOLLON bewegt


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Ärzte fordern mehr Geld für Kliniken, Geburtshilfe und Weiterbildung

Berlin (dpa),

Berlin (dpa) - Deutschlands Ärzteschaft pocht auf mehr Geld für kleine Krankenhäuser auf dem Land, für die ärztliche Weiterbildung und für Haftungsrisiken in der Geburtshilfe.

Das machte Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery vor dem 117. Deutschen Ärztetag kommende Woche in Düsseldorf deutlich. So müssten Investitionszuschläge für Kliniken fließen, die für die wohnortnahe Versorgung in der Fläche gebraucht würden, sagte er am Mittwoch in Berlin. Ärzte in der Geburtshilfe sollten mit staatlichen Mitteln vor Haftungsrisiken bei Folgeschäden geschützt werden. Und die Weiterbildung von Medizinabsolventen müsse besser gefördert werden.

Staatliche Anerkennung, Akkreditierung und Auszeichnungen:

Das gesamte Studienangebot der APOLLON Hochschule wurde von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert. Alle Studiengänge sind zusätzlich durch die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert.

Logo des deutschen Wissenschaftsrats

Die APOLLON Hochschule ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Der Wissenschaftsrat berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung.

Logo der Klett Gruppe

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 16 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.

nach oben