Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

FAQ

Häufig gestellte Fragen und ihre Antworten

Allgemeine Fragen zur APOLLON Hochschule

Warum ist die APOLLON Hochschule in Bremen ansässig?

Das Land Bremen wurde 2005 zu Deutschlands erster „Stadt der Wissenschaft“ gekürt. Nach Urteil des Stifterverbandes der deutschen Wirtschaft hat Bremen in vorbildlicher Weise das wissenschaftliche Potenzial für den Strukturwandel eingesetzt, wobei Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur eng zusammenarbeiten und miteinander vernetzt sind. Die Hochschule findet damit ideale Standortbedingungen vor.

« Zurück

Fragen zu Zulassungsvoraussetzungen

Warum ist die APOLLON Hochschule in Bremen ansässig?

Das Land Bremen wurde 2005 zu Deutschlands erster „Stadt der Wissenschaft“ gekürt. Nach Urteil des Stifterverbandes der deutschen Wirtschaft hat Bremen in vorbildlicher Weise das wissenschaftliche Potenzial für den Strukturwandel eingesetzt, wobei Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur eng zusammenarbeiten und miteinander vernetzt sind. Die Hochschule findet damit ideale Standortbedingungen vor.

« Zurück

Fragen zum Studium

Warum ist die APOLLON Hochschule in Bremen ansässig?

Das Land Bremen wurde 2005 zu Deutschlands erster „Stadt der Wissenschaft“ gekürt. Nach Urteil des Stifterverbandes der deutschen Wirtschaft hat Bremen in vorbildlicher Weise das wissenschaftliche Potenzial für den Strukturwandel eingesetzt, wobei Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur eng zusammenarbeiten und miteinander vernetzt sind. Die Hochschule findet damit ideale Standortbedingungen vor.

« Zurück

Fragen zur Einschreibung

Warum ist die APOLLON Hochschule in Bremen ansässig?

Das Land Bremen wurde 2005 zu Deutschlands erster „Stadt der Wissenschaft“ gekürt. Nach Urteil des Stifterverbandes der deutschen Wirtschaft hat Bremen in vorbildlicher Weise das wissenschaftliche Potenzial für den Strukturwandel eingesetzt, wobei Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur eng zusammenarbeiten und miteinander vernetzt sind. Die Hochschule findet damit ideale Standortbedingungen vor.

« Zurück