Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Online-Vortrag: Was wir von Extremsportlern lernen können

Bremen,

Michele Ufer, Quelle privat

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft lädt am Mittwoch, 17. Juni 2015, zu einem Online-Fachvortrag des Extremsportlers und Sportpsychologen Michele Ufer ein. Er referiert über Selbstführung, Flow und Spitzenleistungen und darüber, was wir von Ext-remsportlern lernen können. Für externe Gäste stehen exklusiv 20 Plätze zur Verfügung.

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft lädt am Mittwoch, 17. Juni 2015, zu einem Online-Fachvortrag des Extremsportlers und Sportpsychologen Michele Ufer ein. Er referiert über Selbstführung, Flow und Spitzenleistungen und darüber, was wir von Ext-remsportlern lernen können. Für externe Gäste stehen exklusiv 20 Plätze zur Verfügung.

Spitzenleistung kennt man nicht nur aus dem Sport. Auch im Alltag und Berufsleben wird unsere Welt schneller, komplexer und vielschichtiger. Frei nach dem Motto: Höher, schneller, weiter. Ob Präsentation, Besprechung oder Projekt – die Erwartungen und Ziele sind hoch. Doch welche Fähigkeiten braucht es eigentlich, um besondere Leistungen zu vollbringen? Was motiviert zu Höchstleistungen und wie sieht eine erfolgreiche Vorbereitung aus? 

Mentalcoach Michele Ufer gibt im Rahmen seines einstündigen Online-Vortrags „Selbstführung, Flow und Spitzenleistungen – Was wir von Extremsportlern lernen können!“ im virtuellen Hörsaal der APOLLON Hochschule Tipps und erklärt bestimmte Regeln zum Erreichen der Ziele. Der Sport- und Managementpsychologe ist es von Berufswegen gewohnt, sich in extreme Situationen zu begeben. In seinem Vortrag erklärt er den Zusammenhang zwischen sportlichen Herausforderungen, den Anforderungen des Alltags und denen im Berufsleben. Zusätzlich präsentiert Michele Ufer erste Ergebnisse seines Forschungsprojektes, das ihn als Sportler und Forscher unter anderem zu Extremläufen am Polarkreis, im Amazonas-Regenwald und der Kalahari-Wüste führte. 

Wie denkt, fühlt und handelt der Mensch unter extremen Bedingungen, um außergewöhnliche Ziele zu erreichen? Welche Motivation treibt ihn an? Und was können wir daraus für den Umgang mit den Herausforderungen des Alltags lernen? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen des Online-Vortrags beantwortet werden.

Die Veranstaltung startet am 17. Juni 2015 um 18:00 Uhr, die Teilnahme ist bequem von zu Hause aus möglich. Voraussetzungen sind ein Computer mit Internetzugang und Audioausgabe sowie gegebenenfalls ein Headset. Die APOLLON Hochschule bietet 20 externen Gästen exklusiv die Teilnahme am Online-Vortrag an. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bis 15.06.2015 per E-Mail an studienorganisation@apollon-hochschule.de entgegen genommen. Alle Teilnehmer erhalten im Vorfeld die Zugangsdaten. Die Teilnahme ist kostenlos. Einlass in den digitalen Vortragsraum ist ab 17:30 Uhr für einen Technikcheck möglich.

Michele Ufer ist Experte in Sachen Extremsituationen. 2011 nahm er untrainiert am 250 km-Wüstenlauf in der chilenischen Atacama-Wüste teil und lies erfahrene Ultra-Läufer und Mara-thonerfahrene hinter sich. Sein Ziel war es, in einer Art Selbsttest am eigenen Leib zu erfahren und aufzuzeigen, zu welchen Leistungssteigerungen der menschliche Körper mit dem richtigen mentalen Training fähig ist. Michele Ufer arbeitet im Bereich der Sportpsychologie, er ist Managementberater, Mentalcoach und Extremsportler. 

Weitere Informationen zur Hochschule unter www.apollon-hochschule.de 

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Mit ihren 56 Unternehmen an 34 Standorten in 14 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunter-nehmen in Europa. Die 2.879 Mitarbeiter in den Unternehmen der Gruppe erwirtschafteten im Jahr 2014 einen Umsatz von 459,9 Millionen Euro. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.klett-gruppe.de