Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Fliegende Hüte: APOLLON Absolventen feierlich verabschiedet

Bremen,

APOLLON Absolventen beim Hütewerfen

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft verabschiedet Bachelor- und Master-Absolventen 2011. Ex-Fußballprofi Marco Bode, selbst ehemaliger Fernstudent, hielt als Ehrengast die Laudatio auf die frisch gebackenen Gesundheitsökonomen.

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft verabschiedet Bachelor- und Master-Absolventen 2011. Ex-Fußballprofi Marco Bode, selbst ehemaliger Fernstudent, hielt als Ehrengast die Laudatio auf die frisch gebackenen Gesundheitsökonomen.

Den Bachelor- oder Master-Abschluss haben seit Sonnabend, 29. Oktober 2011, 35 Absolventen der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft in der Tasche. Sie wurden auf der jährlichen Absolventenfeier im kleinen Saal der „Glocke Bremen“ durch Hochschulpräsident Prof. Dr. Bernd Kümmel im festlichen Rahmen und standesgemäß in Talare gehüllt, offiziell verabschiedet. Mit strahlenden Gesichtern und den Bachelor- oder Master-Urkunden fest in den Händen, zelebrierten die Absolventen ihren Abschluss mit dem traditionellen gemeinschaftlichen „Hütewerfen“ vor den Bremer Stadtmusikanten.

„Es ist mir jedes Jahr wieder eine große Freude auf unserer Absolventenfeier zu sprechen und in die stolzen Gesichter der Absolventen zu schauen – und einige von Ihnen bleiben uns ja auch noch erhalten, da Sie sich bereits jetzt für einen Master eingeschrieben haben“, begann Prof. Dr. Kümmel seine Begrüßungsrede auf der Feier. Er ergänzte: „Inzwischen haben 150 Absolventen ihren Abschluss an unserer Fernhochschule erlangt. Viele halten auch nach ihrem Abschluss noch Kontakt zur Hochschule und wir sind sehr stolz auf die Karrieresprünge unserer Absolventen.“

Karrieresprung und Erfahrungsbericht
Von diesen Karrieresprüngen wusste auch die ehemalige Studierende Christel Mayer zu berichten. In ihrer kurzen, aber beeindruckenden Festrede erzählte sie von ihrem zunächst steinigen Weg nach dem Studium, der dann plötzlich zu einer steilen Karriere führte. Christel Mayer trat ihr Bachelor-Studium zur Gesundheitsökonomin als Krankenschwester an. Nach ihrem Abschluss bewarb sie sich bei einer Consultingfirma und wurde dort „vom Fleck weg“ als Beraterin eingestellt.

Außerdem richtete der frisch gebackene Absolvent André Esser sein Wort an die Zuhörer, indem er in einem eindrucksvollen Rückblick von seinen Erfahrungen als Fernstudent an der APOLLON Hochschule berichtete. So sprach Herr Esser beispielsweise von dem „Ordner Studium“ auf seinem Rechner, den er auch heute noch als kleinen Schatz für seine tägliche Arbeit empfinde. André Esser schilderte eindrücklich seinen durchorganisierten Zeitplan und zählte auf, wie er zum ersten Mal eine Hausarbeit schreiben sollte, ganz allein, am Computer und mit ordentlichen Quellen, wie es war in einem ihm fremden Raum in Köln und mit fremden Leuten die erste Präsenzklausur zu schreiben, welche Ängste er vor dem ersten Präsenzseminar hatte und wie er sich fühlte, als er zum ersten Mal etwas auf dem Online-Campus postete. Alles wurde schließlich zur liebgewonnen Routine und ließ ihn seinem Abschluss nach und nach entgegenkommen.

Ehrengast Ex-Fußballprofi Marco Bode hielt Laudatio
Dass ein Fernstudium sich nicht „von allein“ absolviert und dass es einem Disziplin und Selbstmotivation abverlangt, davon wusste Ex-Fußballprofi Marco Bode während seiner Laudatio als Ehrengast der Feierlichkeiten zu berichten. Der ehemalige Werder Bremen-Spieler trat parallel zu seiner Fußballer-Karriere 1988 ein Mathematik-Fernstudium an. Aufgrund der hohen Belastung, die eine Bundesligakarriere mit sich bringt, brach er das Fernstudium jedoch ab. „Sie alle haben meinen höchsten Respekt. Neben ihrem Job und ihrer Familie haben sie noch drei oder vier Jahre studiert. Ich bin mir sicher, das bedeutete für Sie alle einen hohen organisatorischen Aufwand. Sie können sehr stolz auf sich sein, dass Sie alles erfolgreich ‚gewuppt‘ haben“, zeigte Bode sich beeindruckt.

Im Anschluss an die Festreden und die feierliche Verleihung der Urkunden – bei der Prof. Kümmel jeden Absolventen noch einmal vorstellte und ganz individuell mit persönlichen Worten und Anekdoten auf den jeweiligen Studienverlauf einging – versammelten sich die 35 Bachelor- und Master-Absolventen zum Fototermin und feierten ihren Abschluss mit dem gemeinsamen „Hütewerfen“ vor den Bremer Stadtmusikanten.

Ereignisreiches APOLLON Wochenende
Neben der festlichen Verabschiedung der diesjährigen Absolventen stand vergangenes Wochenende für die Fernhochschule auch das 3. APOLLON Symposium der Gesundheitswirtschaft auf dem Programm. Das jährliche Symposium fand am 28. Oktober 2011 im Bremer Swissôtel statt. Mehr als 250 Teilnehmer tauschten sich einen Tag über die aktuellen Entwicklungen der Gesundheitswirtschaft aus und betrachteten vor allem die vielfältigen Entwicklungen und Auswirkungen rund um den demografischen Wandel.

 

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH ist Teil der  Stuttgarter Klett Gruppe. Mit ihren 59 Unternehmen an 40 Standorten in 17 Ländern ist die Klett Gruppe das führende Bildungsunternehmen in Deutschland. Die ca. 2.740 Mitarbeiter in den Unternehmen der Gruppe erwirtschafteten im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 465 Millionen Euro. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.klett-gruppe.de