Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

APOLLON Hochschule vergibt Stipendium für Gesundheitslogistik

Bremen,

Für den Fernstudiengang „Bachelor Gesundheitslogistik (B. A.)“ vergibt die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft in diesem Jahr ein „Sommer-Stipendium“ im Wert von 12.000 Euro. Bewerbungsfrist ist bis 22. Juli 2011.

Gesundheitslogistiker koordinieren, managen, handeln zeitnah und haben immer das große Ganze im Blick. In Katastrophensituationen behalten sie den Überblick und stabilisieren den Materialfluss von Hilfsgütern – national und international. Der Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal ist aufgrund der jüngsten Ereignisse in Japan oder Neuseeland beispielsweise bei global agierenden Hilfsorganisationen groß. Aber auch für die Gewährleistung der Versorgungssicherheit bei minimierten Bestandskosten in Krankenhäusern und bei Medizingüteranbietern braucht es Gesundheitslogistiker.

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft bildet seit rund zwei Jahren als deutschlandweit einzige Hochschule zum „Bachelor Gesundheitslogistik (B. A.)“ aus. In diesem Jahr vergibt die Fernhochschule für diesen Studiengang ein „Sommer-Stipendium“ im Wert von 12.000 Euro. Bis zum 22. Juli 2011 können sich Interessierte bewerben.

Gesundheitslogistik – ein Berufsfeld aktueller denn je

Der Tsunami in Japan und das Erdbeben in Christchurch (Neuseeland) zeigten in jüngster Vergangenheit unter anderem wie schnell eine funktioniere Infrastruktur zusammenbrechen und zerstört werden kann. Zudem fordern etwaige Katastrophen zahlreiche Opfer und Verletzte, die auf eine funktionierende Gesundheits-Infrastruktur angewiesen sind und versorgt werden müssen. Gleichzeitig muss der Einsatz von Hilfeleistungen, die Zuständigkeiten weltweit angereister Helfer und vieles mehr koordiniert und gemanagt werden. Dafür sind Fachkräfte mit logistischem Know-how notwendig, die darüber hinaus auch den Wiederaufbau des Gesundheitswesens in der betroffenen Region unterstützen.

„Das Know-how eines Gesundheitslogistikers kommt aber nicht nur außerhalb Deutschlands und nicht nur im absoluten Katastrophenfall zum Einsatz. Selbstverständlich gibt es auch national unzählige Betätigungsfelder, wie beispielsweise bei Vorbereitungen von Großveranstaltungen oder bei der medizinischen Logistik in Situationen, wie aktuell im Fall EHEC“, sagt Prof. Dr. Elmar Erkens, Dekan im Fachbereich Gesundheitslogistik der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft. Zudem seien Gesundheitslogistiker zuständig für die Verbesserung der inner- und überbetrieblichen Materialversorgung und der Effizienzsteigerung solcher Prozesse zum Beispiel in Krankenhäusern.

Wer sich für das Stipendium für den „Bachelor Gesundheitslogistik (B. A.)” bewerben möchte, findet das Bewerbungsformular bis zum 22. Juli 2011 im Internet unter www.apollon-hochschule.de/stipendium

Das Studium
Im vergangenen Jahr wurde das „Sommer-Stipendium“ zu ersten Mal vergeben. Andreas Müller setzte sich gegenüber seinen Mitbewerbern durch. „Ich hatte das Glück 2010 das Sommer-Stipendium der APOLLON Hochschule zu erhalten. Seitdem studiere ich berufsbegleitend den Bachelor Gesundheitslogistik. Die größte Herausforderung eines Fernstudiums ist sicher das Zeitmanagement. Ich bin verheiratet und habe zwei kleine Kinder. Beruf, Familie und Studium zu vereinbaren, ist nicht immer einfach – aber es lohnt sich und mit etwas konsequenter Organisation ist es gut machbar. Beruflich hat mich das Fernstudium bereits jetzt vorangebracht. Ich wurde befördert und bekam die Möglichkeit, das Gelernte in einer Projektgruppe umzusetzen“, so der Stipendiat, der durch das Studium vom Stellvertreter zum Stationsleiter im Psychiatriezentrum Schaffhausen (Schweiz) aufstieg.

Das Fernstudium „Bachelor Gesundheitslogistik (B. A.)“ richtet sich an Berufsgruppen aus der Logistik, dem Gesundheitswesen sowie an Berater und Quereinsteiger, die als Logistikexperte in die Managementebene der Gesundheitsbranche einsteigen möchten. Bewerben können sich alle, die nach dem Bremischen Hochschulgesetz (BremHG) für ein Bachelor-Studium zugelassen sind. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Bewerber ohne Abitur oder Fachhochschulreife teilnehmen.

Das Studium lässt sich wahlweise als Vollzeitstudium in 36 Monaten oder auch berufsbegleitend als Teilzeitstudium in 48 Monaten studieren. Die 100-prozentige Förderung der APOLLON Hochschule ist unabhängig davon, für welche Variante sich der zukünftige Stipendiat entscheidet. Studieninhalte sind neben dem fachlichen Know-how für die Logistik im Gesundheitswesen, betriebswirtschaftliches Wissen und die Steigerung persönlicher Fähigkeiten. Darüber hinaus erhalten die Studierende Einblicke in Organisation und Personalmanagement sowie eine Einführung in Gesundheitswissenschaften.

Für Presseanfragen,Bild- oder Interviewwünsche steht Ihnen gern zur Verfügung: text+pr, Yvonne Bries, Tel. 0421 565 17-24, bries@mueller-text-pr.de