Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Stichwort: Minijob

Berlin (dpa),

Derzeit gibt es in Deutschland rund sieben Millionen Minijobs: etwa 6,8 Millionen im gewerblichen Bereich, etwa 250 000 in Privathaushalten. Die Verdienstobergrenze wurde zu Jahresbeginn von 400 auf 450 Euro angehoben.

Minijobs können neben einer regulären Tätigkeit ausgeübt werden: Der Hinzuverdienst ist für den Beschäftigten praktisch steuer- und abgabenfrei, also brutto für netto. Der Arbeitgeber muss pauschal 2 Prozent Steuer und 28 Prozent für Kranken- und Rentenversicherung entrichten. Für Minijobs in Privathaushalten gelten Sonderregelungen.

Neuerdings müssen Minijobber - wenn sie eine solch geringfügig entlohnte Beschäftigung erstmals annehmen - aber auch selber Beiträge zur Rentenversicherung zahlen. Von dieser Versicherungspflicht kann man sich aber befreien lassen. Davon dürften nach Einschätzung der Bundesregierung etwa 90 Prozent der Betroffenen Gebrauch machen.