Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

Gesundheitsministerium: Arzneimittel-Abschlag bleibt

Berlin (dpa) ,

Geltende Zwangsrabatte für Arzneimittel bleiben ungeachtet gegenteiliger Forderungen der Pharmabranche bestehen.

Nach einer Prüfung ist das Bundesgesundheitsministerium nach einer Mitteilung vom Mittwoch zu dem Ergebnis gekommen, dass das Preismoratorium und die gesetzlichen Herstellerabschläge für Arzneimittel in Höhe von 16 Prozent weiterhin ohne Änderung erforderlich seien. Bei den Fertigarzneimitteln ohne Höchstbetrag für die Erstattung seien etwa weiter hohe Umsatzzuwächse zu verzeichnen.

Zudem sei ein noch junges System der Preisverhandlungen bei Arzneimitteln mit Patentschutz noch nicht voll umgesetzt, so dass erhebliche Einsparungen erst noch erwartet würden.
Die Arzneimittelausgaben waren nach der bislang jüngsten Jahresstatistik 2011 von 32 auf 30,9 Milliarden Euro gesunken, sie stiegen in den vergangenen Monaten aber wieder an.