Zurück

Auszeichnungen


Zurück

APOLLON Dekanat


Zurück

APOLLON Projekte


Zurück

Hochschulverlag


Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr
Persönliche Studienberatung
0800 / 342 76 55
gebührenfrei: Mo.-Fr. 8-18 Uhr

APOLLON Hochschule eröffnet virtuelles Klassenzimmer

Bremen,

Anfang Februar lädt die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft ihre Studierenden ins „virtuelle Klassenzimmer“ ein. Dank einer neuen Software ist es möglich, dass u. a. Fachvorträge der Fernhochschule aus Bremen via Internet auf den heimischen Computer der Zuschauer übertragen werden – und das weltweit!

Anfang Februar lädt die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft ihre Studierenden ins „virtuelle Klassenzimmer“ ein. Dank einer neuen Software ist es möglich, dass u. a. Fachvorträge der Fernhochschule aus Bremen via Internet auf den heimischen Computer der Zuschauer übertragen werden – und das weltweit!

Am Donnerstag, 5. Februar 2009, um 19 Uhr lädt Dr. Stefan Terkatz, Studienleiter und Geschäftsführender Gesellschafter der ADMED Health Care Unternehmensberatung, auf diesem Wege zu seinem Vortrag ein. Das Thema: „Was ändert sich in der Krankenhausfinanzierung? Auswirkungen der Finanzkrise auf den Gesundheitsmarkt“. Das virtuelle Klassenzimmer fasst 100 Plätze. Für Interessierte hat die APOLLON Hochschule für diesen Tag einige Plätze freigehalten. Wer sich bis zum 4. Februar 2009 beim Studienservice für den Online-Vortrag anmeldet, erhält einen der wenigen exklusiven Zugänge. Anmeldung unter Tel. 0180 2020369*.

Wie funktionieren die Online-Vorträge?
„Dank eines neuartigen Computerprogramms, über das wir seit Kurzem verfügen, können wir diese Art von Wissensvermittlung realisieren“, so Andrea Feddersen, Leiterin Studienorganisation. Jeder, der die Online-Vorträge anschauen möchte, setzt sich mit der Hochschule in Kontakt und erhält einen bestimmten Link, den Schlüssel zum „virtuellen Klassenzimmer“. Nach Betreten dieser Oberfläche erscheint auf dem eigenen Bildschirm eine live Videoübertragung des Referenten und z. B. eine Power Point-Präsentation. Zusätzlich zeigt ein Chatroom an, wer sich im Klassenzimmer befindet. „Für jeden, der sich auf der Seite eingeloggt hat, ist eine aktive Beteiligung möglich. Ein Moderator oder eine Moderatorin leitet den Vortrag und kann den Zuschauern das Wort erteilen“, so Feddersen. Wer eine Verständnisfrage oder eine Anmerkung hat, teilt dieses kurz im Chatroom mit und erhält dann die Möglichkeit, direkt mit dem Referenten zu sprechen. Ideal ist dafür ein Headset für den Computer, das digital vom Moderator für den Redebeitrag frei geschaltet wird. Einfache Lautsprecher reichen aus, um den Vortrag zu verfolgen. Aktive Beteiligung ist dann allerdings nur schriftlich möglich.

Innerhalb der Pilotphase 2009 plant die APOLLON Hochschule sechs solcher Fachvorträge online anzubieten. Außerdem wird es zwei Online-Informationsveranstaltungen über die Hochschule und das Fernstudium geben. Als nächste Referenten stehen u .a. bereits in den Startlöchern:

  • Lukas Heiny, Redakteur im Ressort Gesundheitswirtschaft der Financial Times Deutschland
  • Prof. Ulrich Lünemann, Studienleiter und Professor an der California State University Sacramento/USA
  • Dr. Christian Franken, Chefapotheker und Mitglied der Geschäftsleitung bei DocMorris B.V.

Vorgesehen ist außerdem, dass Studierende das neue Computerprogramm für ihre Gruppenprojekte nutzen können. So können beispielsweise Projektbesprechungen problemlos vom heimischen Arbeitsplatz aus durchgeführt und gemeinsam weitere Arbeitsschritte entwickelt werden.

Sie wünschen Informationen über die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft? Das Team des Studienservices steht Ihnen gern montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr unter der Rufnummer 0180 2020369* zur Verfügung.


*6 ct. pro Anruf/Mobilfunk max. 42 ct. pro Anruf